Weihnachten im Kinderspital

&copy St. Anna Kinderspital
&copy St. Anna Kinderspital
Für die meisten Kinder ist Weihnachten zu Hause eine Selbstverständlichkeit. Doch einige erleben den 24. Dezember nicht im heimischen Wohnzimmer, sondern im Krankenzimmer des St. Anna Kinderspitals.

Etwa ein Viertel der kleinen Patienten muss alljährlich über die Feiertage im Krankenhaus bleiben, da laufende Therapien nicht unterbrochen werden dürfen. Doch die Kleinen müssen nicht ganz auf die Festtagsstimmung verzichten: Das Christkind kommt schließlich auch ins Spital.

Weihnachtliches Ambiente im Spital

„Das ärztliche Team bemüht sich, im Spital ein weihnachtliches Ambiente zu schaffen“, sagte Univ.-Prof. Dr. Helmut Gadner, ärztlicher Direktor und Vorstand der internen und hämato-onkologischen Abteilungen des St. Anna Kinderspitals, zur APA. Ein Christbaum schmückt jede Station, es werden Lieder gesungen und Lichterprozessionen veranstaltet.

Und natürlich gibt es auch Geschenke. Die Besuchszeiten sind über den ganzen Tag hinweg ausgedehnt, so dass zumindest ein Elternteil von frühmorgens bis spätabends anwesend sein kann. Nach Absprache mit der ärztlichen Leitung können auch Geschwister und weitere Familienmitglieder zu Besuch kommen. „Aber bitte nie zu viele auf einmal, sonst kommen die kleinen Patienten nie zur Ruhe“, mahnte Gadner.

Kindertränen am Weihnachtstag

Doch wie erklärt man einem Kind, dass es Weihnachten nicht zu Hause verbringen kann? „Manchmal fließen da schon ein paar Tränen“, sagte Gadner. Aber wenn den jungen Patienten ausführlich und wahrheitsgetreu dargelegt wird, warum sie hier bleiben müssen, gelingt es zumeist, das Verständnis der Kinder zu wecken.

Ärzten und Schwestern geht diese Situation zu Herzen. Viele von ihnen haben eigene Kinder und wissen, was es für die Kleinen und die Eltern bedeutet, Weihnachten nicht gemeinsam zu Hause verbringen zu dürfen. „Man überlegt sich schon, wie man das den eigenen Kindern beibringen würde“, so Gadner.

Aber er verweist darauf, dass selbst nach anfänglicher Verzweiflung die jungen Patienten des St. Anna Kinderspitals ein sehr glückliches Weihnachten erleben; nie gab es im Nachhinein irgendwelche Vorfälle, die aufgearbeitet werden mussten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Weihnachten im Kinderspital
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen