Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

WEGA-Einsatz: Bewaffneter Überfall und Schuss-Versuch in Wien-Penzing

WEGA-Beamte stellten den Täter mit der Pistole nach dem Überfall in Penzing
WEGA-Beamte stellten den Täter mit der Pistole nach dem Überfall in Penzing ©APA (Sujet)
Am Mittwochnachmittag kam es in einem Kleinlebensmittelgeschäft in Penzing zu einem Überfall. Der Angestellte wurde von einem Bekannten mit einer an den Kopf gehaltenen Schusswaffe bedroht und beraubt. Beim Gehen richtete der Täter die Waffe gegen den Mann und drückte ab.

Wie Pressesprecher Roman Hahslinger VIENNA.AT auf Anfrage mitteilte, hatte das Opfer des Überfalls in Penzing völlig aufgelöst die Polizei alarmiert und von dem Überfall berichtet, der am Mittwoch kurz vor 16:00 Uhr geschehen war. Ein ihm bekannter Mann war bewaffnet in das Kleinlebensmittelgeschäft in der Zehetnergasse gekommen, wo das Opfer arbeitete, und hatte diesem eine Pistole an den Kopf gehalten.

Täter versuchte auf Opfer in Penzing zu schießen

Der Mann forderte Bargeld, woraufhin ihm der Mitarbeiter einen geringen Geldbetrag aus der Kassenlade übergab. Dann ging der Beschuldigte Richtung Ausgang und zielte mit der Pistole erneut auf den Verkäufer, diesmal laut Hahslinger auf seine Beine. Der Täter repetierte die Waffe und drückte ab. Es löste sich jedoch wie durch ein Wunder kein Schuss.

Denn wie Hahslinger angab, war die Waffe jedoch geladen gewesen, und das Opfer hatte großes Glück gehabt, unverletzt davonzukommen. Daraufhin verließ der Mann den Laden und das Opfer alarmierte die Polizei, wobei er Hahslinger zufolge den Namen des ihm flüchtig bekannten Täters nannte. Auch wo dieser zu finden sein könnte, gab er gegenüber den Einsatzkräften an.

Einsatz der WEGA

Die WEGA wurde eingeschaltet, verfolgte den Weg des Täters bis an den angegeben Ort und konnte um 17.50 Uhr den Mann in der Thaliastraße in Wien-Ottakring stellen und festgenehmen. Es handelte sich um den 39-jährigen Constantin B. Die Tatwaffe und Munition, eine Pistole Kaliber 7,65mm, wurden nach der Tat in Penzing sichergestellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • WEGA-Einsatz: Bewaffneter Überfall und Schuss-Versuch in Wien-Penzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen