Weaver als zwielichtige Leiterin

In „Holes“ wird „Alien“-Darstellerin Sigourney Weaver in die Rolle einer zwielichtigen Vorsteherin eines Jugendgefängnisses schlüpfen.

In der Verfilmung des preisgekrönten Kinderbuches von Louis Sachar geht es um das Schicksal eines Jungen, der irrtümlicherweise in der Strafanstalt landet und dort ein Geheimnis aufdeckt. Als Strafe müssen die Kinder Löcher graben, doch eigentlich werden sie nur dazu benutzt, einen verborgenen Schatz zu finden.

Andrew Davis, der zuvor Arnold Schwarzenegger in „Collateral Damage“ Regieanweisungen gab, wird die Story verfilmen, berichtet das Fachmagazin „Variety“. Im April sollen in Nordkalifornien die Dreharbeiten beginnen. Weaver, die bereits drei Mal für einen Oscar nominiert wurde, war zuletzt in der Komödie „Heartbrakers -Achtung:
Scharfe Kurven“ in den Kinos zu sehen.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Weaver als zwielichtige Leiterin
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.