WC-Muschel in die Luft gesprengt

Täter noch unbekannt - Überwachungskamera zeigte drei Personen
Täter noch unbekannt - Überwachungskamera zeigte drei Personen ©BilderBox/Symbolbild
Eine WC-Muschel haben drei Unbekannte am Wochenende im Gemeindeamt von Pinsdorf (Bezirk Gmunden) mit Feuerwerkskörpern in die Luft gesprengt.

Von den Tätern, die auf den Bildern einer Überwachungskamera zu sehen sind, fehlte vorerst jede Spur, wie die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Montag mitteilte.

Die Unbekannten warfen am Samstag Sprengsätze in eine WC-Muschel in der Damen-Toilette und brachten sie zur Explosion. Die Anlage wurde völlig zerstört. Die Höhe des Sachschadens stand am Montag noch nicht fest. Die Aufnahmen der Überwachungskamera zeigen drei Personen, die Polizei vermutet Jugendliche. Sie konnten vorerst aber nicht identifiziert werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • WC-Muschel in die Luft gesprengt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen