Was läuft da wirklich?

Dass sich Sandra Bullock mit Scarlett Johanssons Ex hervorragend versteht, das ist kein Geheimnis. Doch nun verdichten sich die Anzeichen, dass Ryan Reynolds mehr als nur ein guter Freund von Bullock ist ...

Es war 2009, als Sandra Bullock und Ryan Reynolds für “Selbst ist die Braut” gemeinsam vor der Kamera standen und klar wurde, dass die beiden auf Anhieb harmonieren. Der Funke zwischen den Hauptdarstellern sprang dermaßen über, dass die Komödie nach “Hangover” zur zweiterfolgreichsten des Jahres wurde. Und die Chemie zwischen Ryan und Sandy stimmt auch abseits der Leinwand, denn aus den beiden wurden gute Freunde … oder wahrscheinlich sogar mehr.

Denn nachdem Bullock und Reynolds Silvester miteinander verbracht hatten, wollen die Gerüchte nicht mehr verstummen, dass da mehr läuft als nur platonische Freundschaft. Die Website RadarOnline.com berichtet nun davon, dass Ryan Reynolds bereits regelmäßig bei Sandra Bullock in deren entlegenem Landhaus in Jackson Hole im US-Bundestaat Wyoming zu Gast sei. Ein Informant erklärte demnach, dass die zwei “tatsächlich zusammen sind, aber die Sache geheim halten wollen”.

Liebesnest

Das Haus in Jackson Hole, Hunderte Kilometer von der nächsten Großstadt entfernt in einem Nationalpark gelegen, ist für Liebestreffen abseits der Öffentlichkeit ideal; Bullock besitzt es schon seit Jahren und hat sich stest dorthin zurückgezogen, wenn der Rummel im Hollywood zu groß wurde. “Sie genießt es sehr, Ryan dort bei sich zu haben”, so der anonyme Insider weiter. “Es ist schön, Sandy wieder mit einem echten Lächeln zu sehen. Ryan war sie in den Weihnachtsfeiertagen mindestens zwei Mal in Jackson Hole besuchen und ihre Freunde glauben, dass da noch mehr kommt.”

Ob Reynolds Trennung von Scarlett Johansson mit seiner neuen (vermeintlichen) Liebe zu tun hat, ist nicht bekannt. Sicher ist nur, dass sowohl Sandra Bullock als auch Ryan Reynolds eine Beziehung bisher dementierten. Mal sehen, wie lange diese Taktik seitens der beiden Stars noch aufrecht erhalten wird. Oder besser: aufrecht erhalten werden kann.

(seitenblicke.at/Foto: dapd)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen