Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Warten auf Karadzic-Berufung in Belgrad

Das Belgrader Sondergericht für Kriegsverbrechen hat auch mit der Morgenpost keinen Berufungsantrag des ehemaligen Präsidenten der bosnischen Republika Srpska, Radovan Karadzic, erhalten. Das bestätigte eine Gerichtssprecherin am Dienstagvormittag.
Karadzic besucht als Arzt Gartenparty

Wann die “vernünftige Frist” abläuft, die das Gesetz für die Einreichung der Berufung vorsieht, entscheidet das Gericht. Ob diese Entscheidung noch im Lauf des Tages fallen wird, war zunächst unklar. Davon hängt der Termin für die Überstellung des mutmaßlichen Kriegsverbrechers an das UNO-Tribunal in Den Haag ab.

Die nationalistische Serbische Radikale Partei (SRS) hat unterdessen für Dienstagabend im Zentrum von Belgrad zum “Allserbischen Protest” gegen die Festnahme des Haager Angeklagten aufgerufen. Erwartet wurden “mehrere zehntausend Patrioten”, wie es hieß. Auch der Bruder des 63-Jährigen, Luka Karadzic, soll auftreten. Das serbische Innenministerium kündigte besondere Sicherheitsmaßnahmen an, um Ausschreitungen zu verhindern.

Beobachter in Belgrad werten die Kundgebung, die auch von der Demokratischen Partei Serbiens (DSS) des nationalkonservativen Ex-Premiers Vojislav Kostunica unterstützt wird, als Versuch der Opposition, aus der Festnahme Karadzics Kapital für sich zu schlagen. SRS und DSS waren nach der vorgezogenen Parlamentswahl im Mai wochenlang vergeblich um die Bildung einer Regierungskoalition mit der Sozialistischen Partei bemüht, die nunmehr mit den Demokraten von Staatschef Boris Tadic regieren. Auch der Versuch der Nationalisten, die Stadtverwaltung Belgrads zu übernehmen, scheiterte bisher.

In Belgrad tauchte ein neues Video auf, auf dem Radovan Karadzic alias “Dragan Dabic” bei einer Feierlichkeit am 22. Juni in Novi Banovci unweit der serbischen Hauptstadt zu sehen ist. Unter den Gästen der Privatklinik “Fruchtbarkeit” (Plodnost) waren bekannte Ärzte, Künstler, Journalisten, aber auch einige Diplomaten. Keiner erkannte in dem Mann mit weißem Vollbart, Brille und einem hellen Hut den jahrelang flüchtigen Haager Angeklagten. Karadzic, der zuletzt unter dem Namen Dragan Dabic als Alternativmediziner in einer Privatordination in Belgrad gearbeitet hatte, war in Begleitung einer unbekannten Frau auf dem Sommerfest.

Seine Überstellung in das UNO-Tribunalsgefängnis im niederländischen Scheveningen soll nach Angaben aus Kreisen der Sicherheitsbehörden ohne Aufsehen erfolgen. Es gebe Dutzende Möglichkeiten, Karadzic an den Medien und seinen Anhängern vorbei außer Landes zu schaffen, hieß es. “Nur zehn Menschen in Serbien wissen genau, was geschehen wird”, sagte ein ranghoher Regierungsvertreter am Montag zur Nachrichtenagentur Reuters.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Warten auf Karadzic-Berufung in Belgrad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen