Warten auf israelische Lockerung der Gaza-Blockade

Lockerung der Blockade sei unzureichend
Lockerung der Blockade sei unzureichend ©APA (epa)
Auf den Beschluss der israelischen Regierung, die Blockade des Gazastreifens zu lockern, hat das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge (UNRWA) mit äußerster Zurückhaltung reagiert. Zwar sei alles zu begrüßen, was die humanitäre Katastrophe mildere, aber was die Palästinenser wirklich brauchten, sei das Ende der Abriegelung, sagte der UNRWA-Sprecher in Gaza, Chris Gunness.
Israels Kabinett für Lockerung der Gaza- Blockade
EU verlangt sofortige Öffnung des Gazastreifens
EU will an Aufhebung der Gaza- Blockade arbeiten

“Nach so vielen ähnlichen Ankündigungen aus Israel, denen keine Taten folgten, haben wir wenig Anlass zu Optimismus.” Der Beschluss des israelischen Sicherheitskabinetts sieht vor, dass unter anderem mehr Material für Bauprojekte unter UNRWA-Aufsicht in den Gazastreifen geliefert werden darf. Dazu sagte Gunness: “Das hilft wenig. Denn die Bestimmungen, was eingeführt werden darf und was nicht, ändert Israel fortlaufend.” Das israelische Argument, gerade die Einfuhr von Zement in den Gazastreifen beeinträchtige Israels Sicherheit, weil die Hamas damit militärische Anlagen bauen könne, wies der Sprecher zurück.

Die palästinensische Führung hat die durch massiven internationalen Druck erzwungene israelische Blockade-Lockerung als unzureichend kritisiert. Präsident Abbas verdeutlichte gegenüber US-Präsident Obama und der Europäischen Union, dass die israelische Blockade vollständig aufgehoben werden müsse. Eine “Teil-Lösung” könne es nicht geben. In Wirklichkeit dauere die “illegale Belagerung” unverändert an. Die US-Regierung hatte die israelische Entscheidung als einen “Schritt in die richtige Richtung” begrüßt.

Die Zahl derjenigen, die sich im Gazastreifen nicht genügend zu essen leisten könnten, hat sich nach UNRWA-Angaben im vergangenen Jahr auf 300.000 verdreifacht. “35 bis 40 Prozent der Menschen leiden unter Depressionen und Angstzuständen”, erklärte Fadel Abu Hein, Direktor eines Gesundheitszentrums in Gaza.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Warten auf israelische Lockerung der Gaza-Blockade
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen