Warten auf das Main Event

©Bwin
Nicht nur wir warten auf das wichtigste Event der WSOP: das Main Event. Dieses letzte WSOP Event steht als nächstes auf dem Turnierplan. Alle Side Events sind entweder entschieden oder noch am Laufen. Aktuell wird in vier Events noch nach einem Sieger gesucht.

In Event #54 (in dem auch das bwin Team am Start war) wurde endlich der Final Table gefunden, bei 4.576 Spielern hatte dies deutlich länger gedauert als von der Turnierleitung erhofft.

Besonders spannend Event #55. In dem Poker Player’s Championship mit einem Buy In von $50.000 (!) fanden sich logischerweise fast ausschließlich bekannte Namen. Acht verschiedene Poker-Varianten werden gespielt.
Nach der gestrigen Monstersession wurde das Turnier bei neun verbleibenden Spielern gestoppt. Damit noch kein Final Table, dieser wird erst bei acht Spielern beginnen.
Mit im Rennen ist auch noch Phil Hellmuth, der weiterhin sein erstes Nicht-NL-Holdem-Bracelet jagt. Zweimal hätte es bei dieser WSOP damit fast schon geklappt, zwei mal musste er sich erst im Heads Up geschlagen geben.

Im Vergleich dazu fast unbedeutend sind Event #56 ($1.500 NL Holdem) und #57 ($5.000 PLO HiLo). Event #56 war mit 3.389 Spielern ein weiteres Massenevent. Auch einige französische bwin Spieler waren dort am Start, mussten aber alle an Tag 1 das Handtuch werfen (ein Schelm, wer böses denkt).

 

  • VIENNA.AT
  • Poker
  • Warten auf das Main Event
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen