Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wartelisten für Deutschkurse an Wiener AMS-Standorten

Wer derzeit bei einem Wiener AMS einen Deutschkurs besuchen möchte, muss bis Juni waren.
Wer derzeit bei einem Wiener AMS einen Deutschkurs besuchen möchte, muss bis Juni waren. ©APA
Am Donnerstag eröffneten an den sechs Wiener AMS-Deutschkurs-Stadorten offene Bücherwände, die zum Lesen einladen sollen. Wer aber einen Deutschkurs absolvieren möchte, muss bis Juni warten. Derzeit gibt es nämlich lange Wartelisten.

“Derzeit könnten Sie erst wieder mit Juni einsteigen”, berichtete Petra Draxl, Geschäftsführerin des Wiener AMS im Gespräch mit der APA. 18.000 Menschen besuchen momentan jährlich einen Deutschkurs beim AMS, Draxl würde gerne um 1.000 Plätze aufstocken und so die Engpässe bekämpfen. “Wir prüfen derzeit, ob sich das ausgeht”, meinte sie. 22 Millionen Euro investiert das Arbeitsmarktservice derzeit in Deutschkurse. “Ohne Sprache geht es nicht”, betonte Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) – egal ob es sich um hoch- oder geringqualifizierte Arbeitssuchende handle.

Deutschkurse beim Wiener AMS

Seit über einem Jahr ist das neue Kurssystem installiert: Nach einem einheitlichen Test werden Menschen, die beim AMS Deutsch lernen möchten, nach ihrer Vorbildung und ihrem Sprachniveau in Kleingruppen von zehn bis zwölf Personen eingeteilt. Zwölf bis 15 Wochen – je nach Anzahl der Einheiten pro Woche und Lerntempo – dauert der Kurs, dazu gibt es Vokabellern- und Sprecheinheiten. Am Ende steht eine Prüfung nach ÖSD (Österreichisches Sprachdiplom)-Norm auf den Sprachniveaus A1 bis B2. Alleine beim Bildungsinstitut bit – einer der Trägerinstitutionen – gibt es parallel 90 bis 100 Gruppen, wie der Leiter der Wiener bit-Geschäftsstelle, Günther Kahr, bei der Bücherwand-Eröffnungspressekonferenz erklärte.

Mit den Resultaten ist Draxl durchaus glücklich”Wir haben die Drop-Out-Quote von 30 auf 15 Prozent gesenkt.” Und das, obwohl sich die Teilnehmeranzahl verdoppelt habe. Auch die Teilnehmer selbst seien jetzt zufriedener: Auf einer Skala von eins bis sechs bewerteten die Deutschlernenden ihre Kurse mit einer 1,48 (vorher: 1,6). Mit den Bücherwänden will man jetzt auch einem Wunsch der Teilnehmer nachkommen. “Ein Kunde meinte, warum wir hier keine Bibliothek haben”, erzählte Draxl. Also organisierte sie die Bücherwände, derzeit gefüllt mit 10.000 Büchern von einem steirischen Kirchenbasar. Platz ist allerdings noch genug, Bücherspenden können bei der AMS-Zentrale in der Ungargasse abgegeben werden.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wartelisten für Deutschkurse an Wiener AMS-Standorten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen