Wales: Mann wollte mit Pony Zug fahren

In Wales wollte ein Mann sein Pony anscheinend einen langen Fußmarsch ersparen und mit ihm Zugfahren. Sogar ein Zugticket hat der Mann für sein Pferd gekauft.
Bilder vom Pony
Video vom Pony am Bahnhof
Am Bahnhof Wrexam in Nordwales zeichneten Sicherheitskameras das Vorhaben des Mannes auf, teilte die Bahngesellschaft Arriva Train Wales am Mittwoch. Bereits am Samstag führte der Mann sein weißes Pony am Bahnsteig entland und wartete geduldig auf den Zug in Richtung Holyhead.
Das Mitführen von großen Tieren ist in England jedoch nicht erlaubt, so durfte der Mann mit seinem Pony den Zug nicht betreten. Außerdem droht die Tierschutzorganisation RSPCA mit rechtlichen Schritten gegen den Pony-Besitzer vorzugehen. Es soll noch geklärt werden ob es sich um Tierquälerei handelte.
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Wales: Mann wollte mit Pony Zug fahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen