Waldbrand in NÖ: Hubschrauber half bei Löschung

Die Löscharbeiten im steilen und felsigen Gelände gestalteten sich schwierig.
Die Löscharbeiten im steilen und felsigen Gelände gestalteten sich schwierig. ©APA (Sujet)
Ein Waldbrand nahe der Flatzer Wand bei Ternitz im Bezirk Neunkirchen hat am Samstag den Einsatz von rund 100 Feuerwehrleuten gefordert.

Auch ein Hubschrauber des Innenministeriums wirkte an der Bekämpfung der Flammen mit, bestätigte Bezirkskommandant Josef Huber Medienberichte. Gegen 19.00 Uhr war der Brand unter Kontrolle.

Schwieriger Einsatz für Feuerwehrleute

Davor waren Mitglieder von sechs Wehren im steilen und felsigen Gelände zu Werke gegangen. Der Einsatz gestaltete sich Huber zufolge schwierig und überaus kräfteraubend.

Der Hubschrauber des Innenministeriums führte nach Angaben des Bezirkskommandanten etwa 15 Wasserabwürfe durch. Unter anderem deshalb habe der Brand binnen mehrerer Stunden effizient gelöscht werden können.

Waldbrandverordnung in ganz NÖ in Kraft

In Niederösterreich sorgten in den vergangenen Tagen immer wieder Waldbrände für Feuerwehreinsätze. Aufgrund der Trockenheit sind seit Mittwoch in allen 20 Bezirken die Verordnungen zur Verhinderung von Waldbränden in Kraft.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Waldbrand in NÖ: Hubschrauber half bei Löschung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen