AA

Waldbrand im Wienerwald: Jung-Piloten schlugen Alarm

130 Feuerwehrleute bekämpften die Flammen.
130 Feuerwehrleute bekämpften die Flammen. ©Seyfert / www.bfk-moedling.at
Zwei junge Privatpiloten entdeckten am Sonntag einen Brand bei Sulz im Wienerwald und meldeten es per Funk. Daraufhin rückten 130 Feuerwehrleute aus.
Löscheinsatz der Feuerwehr
Waldbrand im Wienerwald

130 Mitglieder von sieben Feuerwehren aus den niederösterreichischen Bezirken Mödling und St. Pölten waren am Sonntagnachmittag im Bereich Sulz im Wienerwald und Purkersdorf im Einsatz, um einen Waldbrand zu bekämpfen. Entdeckt hatten ihn zwei junge Burschen.

130 Feuerwehrleute löschten Waldbrand im Wienerwald

Clemens Kutschera und Valentin Gruber, 17 und 16 Jahre alt, entdeckten den Brand von einem Motorsegler aus und funkten den "Fluginformations- und Alarmdienst" für den Bereich Wien an, teilte das Bezirksfeuerwehrkommando Mödling in einer Aussendung mit. Daraufhin rückten die Feuerwehren aus.

Die Flammen hatten sich auf einem schwer zugänglichem Gelände auf etwa 1,5 Hektar ausgebreitet. Die Einsatzkräfte benutzten sechs Rohre zum Löschen und setzten Wärmebildkameras ein, um Glutnester aufzuspüren. Um ausreichend Wasser heranschaffen zu können, pendelten die Feuerwehren mit Tanklöschfahrzeugen hin und her, hieß es in der Aussendung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Waldbrand im Wienerwald: Jung-Piloten schlugen Alarm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen