AA

Waffenlager im Großraum Wien entdeckt

Direkt neben der Abfahrt der Westautobahn wurde ein umfangreiches Waffenlager ausgehoben. Durch einen anonymen Anruf wurde die Staatspolizei auf den gefährlichen Fund aufmerksam.

Gemeinsam mit der Staatspolizei haben Reporter des Magazins NEWS ein umfangreiches Waffenlager im Großraum Wien ausgehoben. Direkt neben einer Abfahrt der Westautobahn auf der Höhe von Purkersdorf fanden sich – notdürftig unter Reisig versteckt – Waffen, mit denen, so ein Fahnder, „eine ganze Kampfabteilung“ ausgerüstet hätte werden können. Der Fund im Detail: 22 Maschinenpistolen des Typs „AK-27“ Kalaschnikow, 35 scharfe Handgranaten, eine Panzerfaust des Typs „M 80“ sowie eine Rolle „C4“-Plastiksprengstoff.

Die Behörden vermuten, dass die gut geölten und einsatzbereiten Waffen aus einem Depot an Ort und Stelle gebracht wurden. Der Hintergrund: Ehemalige Balkankämpfer, die das Lager früher für ihre „Einsätze“ im Bürgerkrieg genutzt haben, dürften nun darangehen, sich der Waffen zu entledigen. Laut Aussagen eines Fahnders vermutet man dutzende solcher Waffenlager im Großraum Wien. Die Behörden hoffen nun, dass sich weitere „Abrüster“ entschließen, ihre Depots aufzulassen. Denn das gebunkerte Material ist hochgefährlich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Waffenlager im Großraum Wien entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen