Wäschetrockner verursachte Kellerbrand in Perchtoldsdorf

Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten in Perchtoldsdorf.
Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten in Perchtoldsdorf. ©Pressestelle BFK Mödling
In der Alpenlandsiedlung in Pertoldsdorf (Niederösterreich) ist es am Dienstag zu einem Kellerbrand gekommen. Drei Personen konnten sich gerade rechtzeitig aus dem Haus retten, mussten jedoch zur Untersuchung ins Spital. Vermutlich wurde das Feuer durch einen Wäschetrockner verursacht.
Bei den Löscharbeiten

Beim Eintreffen der Feuerwehr drang bereits starker Rauch aus dem Objekt, berichteten die Einsatzkräfte nach den Löscharbeiten.

Feuerwehr zu Kellerbrand gerufen

Unter Atemschutz wurde der Brand im Kellerbereich gelöscht, parallel dazu wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt, um die Verrauchung im Erdgeschoß zu entfernen. In einem Kellerraum fanden die Feuerwehrmänner einen brennenden Wäschetrockner vor. Die Hausbesitzerin und ihre beiden Söhne (1 und 7 Jahre alt) konnten sich laut Angaben der Feuerwehr “im letzten Moment selbständig ins Freie bringen.” Sie wurden von der Rettung versorgt und anschließend zur Untersuchung ins Spital gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Wäschetrockner verursachte Kellerbrand in Perchtoldsdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen