Währinger Straße erneut gesperrt - Straßenbahnen umgeleitet

Am Mittwoch wurde erneut ein Teil der Währinger Straße gesperrt
Am Mittwoch wurde erneut ein Teil der Währinger Straße gesperrt ©Wiener Linien/Helmer (Sujet)
Erst am Dienstag kam es auf der Währinger Straße zu einem Unfall, der eine Umleitung der dort verkehrenden Straßenbahn-Linien nach sich zog. Am Mittwoch konnten die Bims dort erneut nicht regulär fahren - warum, hat VIENNA.AT bei den Wiener Linien erfragt.
Umleitung nach Unfall

Wie Pressesprecherin Anna Maria Reich auf Anfrage bestätigte, ist der ungehinderte Öffi-Verkehr auf der Währinger Straße am Mittwoch erneut nicht möglich.

Fahrbahn beschädigt – Arbeiten nötig

Der Grund dafür sind ihr zufolge Fahrbahnschäden, die im Bereich der Gentzgasse aufgetreten sind. “Dort hat sich die Fahrbahn abgesenkt, und da können wir aus Sicherheitsgründen nicht mit unseren tonnenschweren Fahrzeugen drüberfahren,” so Reich.

Straßenbahnen umgeleitet

Deshalb sei es erforderlich, die Straßenbahn-Linien 40 und 41 ab dem Gürtel im Bereich Währinger Straße/Volksoper umzuleiten. Diese fahren über die Linien 42 bzw. fahren ab Gersthof über die Linie 9 auf die Stammstrecke zurück.

Währinger Straße ganzen Tag gesperrt

Die zuständige Magistratsabteilung arbeite bereits an der Behebung des Schadens, es sei jedoch damit zu rechnen, dass sich die Arbeiten bis zum späten Nachmittag bzw. bis in die Abendstunden hinziehen würden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Währinger Straße erneut gesperrt - Straßenbahnen umgeleitet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen