WAC zeigt sich vor Saisonauftakt gegen Rapid vorsichtig

Fußball: WAC vor Saisonauftakt gegen Rapid vorsichtig
Fußball: WAC vor Saisonauftakt gegen Rapid vorsichtig ©APA
Im Vorjahr war der WAC als Aufsteiger für einige Überraschungen gut und am Ende waren die Kärntner nie in Abstiegsgefahr.
Blamage für Rapid

Im Gegenteil, mit dem fünften Rang kratzten die Wolfsberger sogar an einem Europacup-Platz. Für die am Wochenende beginnende zweite Saison in der tipp3-Fußball-Bundesliga hat der WAC gleich den zuletzt im Cup gestrauchelten Rekordmeister Rapid zu Gast.

Blamage von Rapid: WAC vorsichtig

Doch diese Niederlage der Hütteldorfer veranlasst die Kärntner keinesfalls zu Überheblichkeit. “Rapid wird sich gegen uns bestimmt nicht wie im Cup präsentieren”, sagte der vom Co-Trainer nach dem Abgang von Nenad Bjelica zu Austria Wien zum Chefcoach beförderte Slobodan Grubor. “Die Mannschaft hatte ein hartes Programm und das zerrt an den Kräften.”

Auch wenn die Vorbereitung des WAC mit diversen Verletzungen keinesfalls optimal war und durchaus turbulent verlaufen ist, so hat zumindest der Saisonauftakt gegen Schwaz (3:0) im Cup schon einmal positive Stimmung aufkommen lassen. Dass sich die Kärntner nach dem tollen Debüt-Jahr in der obersten Liga nun vielleicht doch mit dem Abstieg beschäftigen müssen, glaubt man in der Club-Führung nicht.

Grubor erhofft sich eine Endplatzierung zwischen fünf und acht, Präsident Dietmar Riegler spricht von “Platz vier bis acht. Das sollte möglich sein. Am Samstag gegen Rapid Wien wird man sehen, wo wir stehen”. Ein weiterer Vorsatz des WAC: Die Heimbilanz aufbessern. Den Ruf als schlechteste Heim-Mannschaft der vergangenen Saison will man unbedingt ablegen. Ob dazu der neu verlegte Rasen beitragen kann, sei dahingestellt.

WAC spielt gegen Rapid

Bisher hat der WAC fünf Zugänge, ein sechster Mann im offensiven Mittelfeld soll bald folgen. “Alle fünf Spieler haben sich gut gemacht. Ich bin voll zufrieden”, verlautete Grubor, nachdem zu Beginn des Termins die gesamte Mannschaft samt Betreuern mit Opel-Autos ausgestattet wurde.

Bei Samstag-Gegner Rapid wurde am Dienstag die Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers Thanos Petsos vom Greuther Fürth fixiert. Der 22-jährige deutsch-griechische Doppelstaatsbürger erhielt nach erfolgter Absolvierung der medizinischen Tests einen Vertrag bis Sommer 2016. Petsos wird am Mittwoch (10.00 Uhr) sein erstes Rapid-Training absolvieren.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • WAC zeigt sich vor Saisonauftakt gegen Rapid vorsichtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen