Vorweihnachtsverkehr & Autobuskontrollen

Aufgrund des zu erwartenden erhöhten Aufkommen der Autobusse des Tagestourismus an den vorweihnachtlichen Einkaufssamstagen (28.11.2009, 05.12.2009, 12.12.2009 sowie 19.12.2009) sind mit der MA46 in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien neuerlich besondere Verkehrsmaßnahmen getroffen worden.

Durch gezielte Straßensperren sollen überdimensionale Beeinträchtigungen des Fließverkehrs, insbesondere in den Bereichen Opernring, Babenbergerstraße, Getreidemarkt, Museumsplatz und Bellariastraße sowie im Bereich Franz-Josef-Kai, Schwedenplatz/Rotenturmstraße verhindert werden.

Straßensperren:

1. Fahrverbotszone gemäß § 52 Z. 11a StVO für Omnibusse innerhalb des Gürtels und des Franz-Josef-Kais. Ausgenommen Omnibusse mit gültiger Einfahrtskarte und Linienomnibusse.

Verlauf der Außengrenze der Zone:

Wien 3., vordere Zollamtsstraße – Wien 3., Am Stadtpark – Wien 3., Heumarkt – Wien 3. + 1., Johannesgasse – Wien 1., Lothringerstraße – Wien 1., Karlsplatz – Wien 6., Linke Wienzeile – Wien 12., Gumpendorfergürtel – Wien 6./15., Mariahilfer Gürtel – Wien 7., Neubaugürtel – Wien 7./8./16., Lerchenfelder Gürtel – Wien 8./9./17., Hernalser Gürtel – Wien 9./18., Währinger Gürtel – Wien 9., Lichtenwerder Platz – Wien 9., Nordbergbrücke – Wien 9., Spittelauer Lände – Wien 9. Rossauer Lände – Wien 1., Franz-Josefs-Kai – Wien 3., Urania Straße – Wien 3., Vordere Zollamtsstraße.

In diese Zone dürfen nur Linienbusse sowie Omnibusse mit Wagenkarte einfahren.

Für Busse des Tagestourismus sind an diesen Tagen drei Zeitfenster vorgesehen. Innerhalb der Zeitfenster dürfen pro Zeitfenster nur 100 Busse des Tagestourismus einfahren, die im Besitz einer Tageseinfahrtskarte sind. Auf dieser Einfahrtskarte scheinen das Zeitfenster und das Kennzeichen des Omnibusses auf.

2. Sperre der Mariahilfer Straße von 09:00 bis 19:00 Uhr zw. Kaiserstraße und Kreuzung Getreidemarkt/Babenbergerstraße. Querungen sind möglich.

3. Sperre der Babenbergerstraße. Ausrichtung Ring in Richtung Getreidemarkt ist die Einfahrt, ausgenommen Busse, von 15:00 bis 19:30 Uhr verboten. Die Aktivierung erfolgt nur bei Bedarf. In dieser Fahrtrichtung ist bei Bedarf eine Wartezone für Busse eingerichtet.

4. Sperre des Radweges am Museumsplatz zw. Babenbergerstraße und Belariastraße.

5. Sperre des Schutzweges am Museumsplatz mit der Kreuzung mit der Babenbergerstraße Richtung Mariahilfer Straße im Zeitpunkt v. 15:00 bis 19:30 Uhr. Fußgeher haben die Unterführung zu benützen.

6. Ermöglichung des Rechts- und Linksabbiegens des Fließverkehrs  in der Babenbergerstraße Ausrichtung Ring im Kreuzungsbereich Getreidemarkt/Museumsstraße.

7. Temporäre Sperre der Rotenturmstraße Ausrichtung Fleischmarkt in Richtung Schwedenplatz v. 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr, aber nur am 28.11.2009, 05.12.2009 und 12.12.2009. Der 19.12.2009 ist nicht davon erfasst. Die Sperre erfolgt durch halbseitig angebrachte Planken, durch Errichten des Verkehrszeichens „Fahrverbot“ sowie durch Anwesenheit von uniformierten Exekutivbeamten.

Die Überwachung der Verkehrsbeschränkungen erfolgt durch Kräfte der Wiener Polizei.

Weiters sind Schnellrichtereinsätze vorgesehen, die Kontrollen der Fahrverbotszonen verstärkt vornehmen werden.

An den Samstagen werden von 08:00 bis 20:00 Uhr Autobusschwerpunkte in Wien 11., 7. Haidequerstraße 5, am Gelände der Landesfahrzeugprüfstelle, zwecks technischer Kontrolle der Autobusse durchgeführt. Für den 08.Dezember 2009 wurden keine verkehrstechnischen Maßnahmen gesetzt, weil die Erfahrungen der vergangen Jahre zeigten, dass an diesem Tag das Autobusaufkommen gering ist. Die Sperre der Mariahilfer Straße wird aber dennoch durchgeführt.

Am 28. November 2009 wurde im Zuge dieser Maßnahmen bereits ein Autobusschwerpunkt durchgeführt. Es wurden 135 Anzeigen aufgrund technischer Mängel erstattet. Weiters wurden zwei Fahrzeugen die Kennzeichentafeln abgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Vorweihnachtsverkehr & Autobuskontrollen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen