Vorschau: Niederlande mit Selbstvertrauen

Mit einem genesenen Arjen Robben und einer gehörigen Portion Selbstvertrauen geht die niederländische Fußball-Nationalmannschaft in den Schlager der Gruppe C in Bern gegen Frankreich.

Nach dem 3:0-Auftakttriumph gegen Weltmeister Italien könnten die Oranjes bei der EURO 2008 mit einem neuerlichen Erfolg bereits das Viertelfinal-Ticket buchen. So weit denkt Teamchef Marco van Basten aber noch nicht. “Es wird ein ganz neues und ein sehr schwieriges Spiel”, betonte der Bondscoach.

Rechtzeitig vor dem Duell mit dem Vizeweltmeister, der nach dem 0:0 gegen Rumänien schon deutlich mehr unter Druck steht, meldete sich auch Flügelspieler Robben fit. Den 24-Jährigen von Real Madrid hatten zuletzt Adduktorenprobleme außer Gefecht gesetzt. Ursprünglich war seine Rückkehr erst für das abschließende Gruppenspiel gegen Rumänien vorgesehen gewesen. “Robben ist nicht nur für Rumänien bereit, er ist auch für Frankreich bereit”, bestätigte Van Basten am Donnerstag in Lausanne.

Der Real-Star dürfte damit gegen die Franzosen anstelle von Dirk Kuyt in die Startformation zurückkehren. Der Liverpool-Stürmer hatte gegen Italien allerdings am rechten Flügel überzeugt. Auch Arsenal-Stürmer Robin van Persie dürfte nicht mehr als die Reservistenrolle bleiben. “Das ist ein Luxusproblem. Das habe ich gerne”, erklärte Van Basten, der im Angriff erneut auf Solospitze Ruud van Nistelrooy und dahinter auf Spielmacher Wesley Sneijder vertraut. “Beide haben sehr, sehr wichtige Rollen.”

  • VIENNA.AT
  • Fussball-EM
  • Vorschau: Niederlande mit Selbstvertrauen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen