Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

CL: Vorjahrsfinalist Juventus und Manchester City im Viertelfinale

Gonzalo Higuain und Paulo Dybala schossen Juve ins Viertelfinale.
Gonzalo Higuain und Paulo Dybala schossen Juve ins Viertelfinale. ©AP
Juventus Turin feierte bei den Tottenham Hotspurs nach 0:1-Rückstand einen 2:1-Sieg und steht somit im CL-Viertelfinale. Manchester City trotz 1:2-Heimniederlage gegen Basel eine Runde weiter.

Nachdem gestern Real Madrid und der FC Liverpool souverän in das Viertelfinale der Champions League aufgestiegen sind, kam es heute zu den nächsten Achtelfinal-Duellen. Dabei empfingen die Tottenham Hotspurs nach dem 2:2 im Hinspiel in Italien Juventus Turin. Im zweiten Spiel des Abends gastierte der FC Basel bei Manchester City. Nach dem klaren 4:0 für die Engländer im Hinspiel war dieses Duell schon vor dem heutigen Abend entschieden.

 

Spannendes Spiel im Wembley Stadium

Im Wembley Stadium in London war Tottenham von Beginn weg das aktivere Team und kontrollierte das Spiel weitestgehend. Immer wieder stieß vor allem der schnelle Son in die Spitze und strahlte so viel Gefahr aus. In der 15. Minute hatte Harry Kane die größte Chance zur Führung, er brachte den Ball aus spitzem Winkel jedoch nicht im leeren Tor unter. Kurz darauf gab es Elfmeter-Alarm auf der andren Seite: bei einem Foul an Douglas Costa blieb die Pfeife des Schiedsrichters jedoch stumm. In weiterer Folge waren es wieder die Gastgeber, die den Ton angaben und kurz vor der Pause verdient in Führung gingen. Son verwertete einen Trippier-Querpass mit etwas Glück zur Führung.

Juventus dreht Spiel in zwei Minuten

In der zweiten Halbzeit kontrollierte Tottenham das Spiel weiterhin, von Juventus kam noch immer deutlich zu wenig. Bis zur 64. Minute – nach einer Lichtsteiner-Flanke verlängerte Khedira auf Higuain, der aus kurzer Distanz das 1:1 erzielte. Und es kam noch schlimmer für die Hausherren. Nur zwei Minuten später spielte Higuain den Ball perfekt in den Lauf von Dybala, der sich die Chance nicht entgehen ließ und zum 1:2 einschoss. Nach einer kurzen Schockphase übernahm Tottenham wieder das Kommando und kam zu Chancen im Minutentakt. In der 90. Minute kratzte Barzagli einen Kane-Kopfball gerade noch von der Linie, nachdem der Ball vom Pfosten zurück sprang.

Am Ende brachte die Alte Dame aus Turin den knappen Sieg aber über die Zeit und steht, nach den heute gezeigten Leistungen sicherlich etwas glücklich, im Viertelfinale.

 

Basel siegt, Manchester City im Viertelfinale

Im zweiten Spiel des Abends ging Manchester City bereits in der 8. Minute durch Gabriel Jesus mit 1:0 in Führung. Doch Basel schlug bereits neun Minuten später durch Elyounoussi zurück. In weiterer Folge war beiden Mannschaften deutlich anzumerken, dass das Duell durch das 4:0 im Hinspiel wohl bereits entschieden war. Die Schweizer verteidigten geschickt, Manchester City tat nur das nötigste. In der 72. Minute bestrafte Lang die Passivität der Hausherren mit dem 2:1 für den FC Basel.

Am Ende durften die Schweizer über einen 2:1-Prestigeerfolg beim englischen Tabellenführer jubeln. Nach dem 4:0 im Hinspiel steht Manchester City dennoch souverän im Viertelfinale.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • CL: Vorjahrsfinalist Juventus und Manchester City im Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen