AA

Vorarlberger ist Vize-Staatsmeister der Gebäudetechnik

Lauterach - In Zistersdorf fanden die diesjährigen Staatsmeisterschaften der österreichischen Installations- und Gebäudetechniker statt. Der Vorarlberger Lukas Gabriel vom Lehrbetrieb Intemann GmbH in Lauterach belegte den zweiten Platz.

Der Niederösterreicher Stefan Eichinger vom Lehrbetrieb RLH Zwettl Gen.mbH erreichte die beste Wertung. Dritter wurde der Tiroler Martin Egger von der Firma dbm-Installationstechnik GmbH in Strass im Zillertal. Somit fährt Eichinger im Oktober 2011 zu den WorldSkills nach London und Gabriel im Oktober 2012 zu den EuroSkills nach Belgien. Bundeslehrlingswart Franz Hager wünschte den Kandidaten für die internationalen Bewerbe viel Erfolg.

Insgesamt neun Lehrlinge aus Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol und Vorarlberg wetteiferten um die heiß begehrten Tickets für die Berufswelt- und Berufseuropameisterschaften.

Handwerk im Mittelpunkt

Da bei der Staatsmeisterschaft die handwerkliche Fähigkeit im Mittelpunkt steht, mussten die angehenden Installations- und Gebäudetechniker eine Gasleitung aus schwarzem Stahlrohr, eine Kaltwasserleitung in verzinkter Ausführung sowie eine Kalt- und Warmwasserinstallation in Kupfer und ein Kunststoffabflusssystem innerhalb von 15 Stunden herzustellen.

Dabei arbeiteten die Lehrlinge mit Techniken, wie Weich- und Hartlöten, Schweißen, Warm- und Kaltbiegen. Beurteilungskriterien waren unter anderem Maßhaltigkeit, Qualität der Ausführung, Materialverbrauch sowie die Dichtheit der Leitungen.

  • VIENNA.AT
  • Lauterach
  • Vorarlberger ist Vize-Staatsmeister der Gebäudetechnik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen