Vor dem Trinken abkochen: Fäkalkeime in Wasser in Baden

In Baden sollte man zur Sicherheit nur abgekochtes Wasser trinken.
In Baden sollte man zur Sicherheit nur abgekochtes Wasser trinken. ©pixabay,com
Das Trinkwasser in Baden bei Wien ist laut der Stadtgemeinde mit Fäkalkeimen verunreinigt. Obwohl es eine geringe Anzahl ist, wird geraten, das Wasser vor dem Trinken abzukochen.  ist derzeit verunreinigt. Im Zuge der monatlichen Routinekontrollen wurde an einer Entnahmestelle eine geringe Anzahl von Fäkalkeimen nachgewiesen, teilte die Stadtgemeinde mit.

“Aus Sicherheitsgründen bitten wir bis zum endgültigen mikrobiologischen Ergebnis, Wasser mindestens drei Minuten abzukochen, ehe es getrunken wird. Patienten mit geschwächter Immunabwehr und Kleinkinder sollten während dieser Zeit aus Sicherheitsgründen in Flaschen abgefülltes Wasser aus dem Handel beziehen”, wurde Michael Sturm, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, am Donnerstag in einer Aussendung zitiert.

Verunreinigungen beim Leopoldsbad

Die Verunreinigung wurde den Angaben zufolge beim Leopoldsbad festgestellt. Als “Verdachtsgebiet” gilt ein großer Teil der Stadt. Die Bevölkerung wurde dort mittels Schreiben sowie via Lautsprecher informiert. Durch mikrobiologische Nachuntersuchung durch die AGES könne – sofern es auch weiterhin eine fäkale Kontamination geben sollte – die Verunreinigungsstelle genau definiert und durch bauliche Sofortmaßnahmen unverzüglich behoben werden.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Vor dem Trinken abkochen: Fäkalkeime in Wasser in Baden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen