Vor dem Absturz?

Wenn Mischa Barton in den letzten Monaten in den Schlagzeilen war, dann nicht wegen ihrer Arbeit als Schauspielerin, sondern aufgrund diverser Exzesse. Nun machen sich Freunde der 23-Jährigen große Sorgen um Bartons Gesundheit - und Fotos zeigen, dass die Angst durchaus berechtigt ist.

Wissen Sie noch, wer Mischa Barton ist? Im Jahr 2003 startete die damals 17-Jährige mit “O.C., California” voll durch und wurde innerhalb weniger Jahre vor allem unter gleichaltrigen Fans zum Superstar. Doch dann traf Mischa eine folgenschwere Entscheidung: Sie stieg aus der Serie aus, um auf der großen Leinwand erfolgreich zu sein … was nicht nur das baldige “O.C.”-Ende zur Folge hatte. Auch Barton selbst gelang der Durchbruch in Hollywood nicht – der Streifen “Closing the Ring” beispielsweise schaffte es 2008 trotz einer Nacktszene der Schauspielerin nicht einmal in die Kinos und wurde direkt auf DVD veröffentlicht.

Abgemagert, aufgeschwemmt

Dennoch verschwand Mischa Barton nicht völlig aus den Schlagzeilen. Doch es waren meist Fotos, die sie in illuminierten Zuständen zeigten, und Berichte über Alkohol- und Drogen-Exzesse, die die Runde machten. Negativer Höhepunkt: Eine Festnahme im Dezember 2007 wegen Trunkenheit am Steuer, noch dazu ohne gültigen Führerschein.

Und nun wächst die Sorge über den Ex-Jungstar: Anfang des Jahres präsentierte sich Mischa noch abgemagert und mit eingefallenem Gesicht (siehe Foto rechts), mittlerweile wirkt die 23-Jährige wiederum aufgedunsen und, nun ja, versoffen (links).

Keine Liebe

Im britischen Magazin “Closer” berichten Informanten davon, dass Bartons Freunde Mischa bereits beschwören, mit ihrem Lebenswandel aufzuhören, doch die lasse sich derzeit immer mehr gehen und denke nur noch ans Feiern. “Sie will einfach nicht hören, obwohl das exzessive Trinken sie furchtbar aufschwemmt. Und nach den Partys stopft sie fettes Fast Food in sich rein; zuerst hungerst sie den ganzen Tag und dann ernährt sie sich von dem Mist … das zerstört ihr System völlig.”

Der berufliche Misserfolg dürfte Mischa Barton demnach ebenso zusetzen wie ihr nicht intaktes Liebesleben. Zuletzt ging im Februar die Beziehung zu Luke Pritchard, dem Frontman der britischen Indie-Band The Kooks, in die Brüche. Davor hatte es mit zwei anderen Musikern bereits nicht geklappt: Taylor Locke, Gitarrist bei den US-Rockern Rooney, sowie mit den Sänger von Whitestarr, Cisco Adler, gehören ebenso zu Bartons Ex-Freunden der letzten vier Jahre wie Millionen-Erbe Brandon Davis.

(seitenblicke.at/Fotos: AP)

Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.