Von Wasser und Nixen: Life Ball zum 17. Mal zelebriert

©Vienna Online
Dass auf dem Rathausplatz einmal Gondoliere ihre Runden ziehen werden, hätte niemand gedacht. Doch der 17. Wiener Life Ball machte es möglich.

Eine riesige Wasserlandschaft war Samstagabend Mittelpunkt der Eröffnungsshow. Mit prominenten Gästen, schrillen Kostümen und einer aufwendigen Modeschau wurde zum 17. Mal das Leben zelebriert. Das Staraufgebot konnte sich sehen lassen: Ex-US-Präsident Bill Clinton, die Schauspielerinnen Eva Longoria und Pamela Anderson waren ebenso dabei wie Sängerin Katy Perry, die Unternehmerin Ivana Trump und die Schauspielerin Fran Drescher. Gewidmet war das diesjährige Fest dem heuer verstorbenen Wiener Alt-Bürgermeister Helmut Zilk.

Auch wenn die Wasserwelt mit ihren 2,5 Millionen Liter Wasser, Kaskaden und einem wachenden Neptun alle Stücke spielte, waren die Zuschauer von dem Geschehen zu weit weg. Der Red Ribbon Catwalk zog sich über die fantasievolle Wasserwelt, einige Meter entfernt vom Publikum. Viele der wunderbaren Ideen, die zum Thema “Wasser” kreiert wurden, sind von den Zuschauern nicht gesehen worden. So räkelten sich Seeungeheuer im Wasser – darunter Schwimmer Markus Rogan – und planschten im Takt mit den Tänzern auf dem Laufsteg. Außer von den erhöhten VIP-Tribünen war davon wenig zu erblicken.

Hochkarätig war in diesem Jahr das Staraufgebot. Jede Veranstaltung in Wien wäre über einen solchen Prominentenandrang höchst erfreut. Ex-US-Präsident Bill Clinton dankte allen voran Organisator Gery Keszler für seine Arbeit in den vergangenen 17 Jahren. “Was ihr heute beisteuern könnt, ist Leben retten”, sagte Clinton an das Publikum gerichtet. Früher seien die Medikamente zu teuer gewesen, hätten in den armen Ländern ein bis zwei Dollar pro Tag gekostet. Doch heute gebe es gegen HIV mehr Medikamente am Markt. Zudem würden die Menschen früher getestet und kämen so früher zu ihren Arzneimitteln. “Heute feiern Sie nicht nur ein Fest, Sie helfen Frauen, Männern und Kindern, um zu überleben. Geben Sie jemandem die simple Möglichkeit, zu leben.”

Unter dem Titel “Access” sichert die William J. Clinton Foundation Menschen in Entwicklungsländern den Zugang zu lebensrettenden Medikamenten, systematisiert den Zugang zu HIV/Aids-Therapien und sorgt durch Verhandlungen mit Pharmaunternehmen und nationalen Regierungen für drastische Preissenkungen. Der frühere US-Präsident und Stiftungsgründer überreichte den von Swarovski gestifteten “Crystal of Hope” an einen Vertreter des “Access” Programms seiner Foundation.

Nach Sharon Stone in den vergangenen drei Jahren wurde die Aids-Hilfe-Organisation amfAR heuer auf dem Life Ball von Eva Longoria – weltweit bekannt für ihre Rolle der “Gabby” in der Fernsehserie “Desperate Housewives” – repräsentiert. Sie sei stolz ein Teil dieses wundervollen Abends zu sein, sagte sie. Sie machte sich in ihrer Ansprache für die Kinder in Asien stark: “Kinder mit HIV brauchen andere Medikamente als Erwachsene.” Und sie müssten ihr ganzes Leben betreut werden.

Absoluter Höhepunkt war die Modeschau des schrillen New Yorker Designer-Duos The Blonds. Eröffnet wurde die Show von Pamela Anderson in einem goldenen Höschen und dazu passendem Bustier. Danach folgen Kreationen, die an Erotik und Sex kaum zu überbieten ist. Das für das Avantgarde-Couple Phillipe und David Blond berühmte Bustier zieht sich wie ein roter Faden durch Show. Sexy Kleider mit viel Glitzer und Glamour werden von Spitze, Ketten und Lederteilen begleitet. Muschel-BHs und Federmäntel sind nur einige der Höhepunkte der Show. Immer wieder dominiert die Farbe schwarz. Das Prunkstück der Show ist ein mit Steinen besetztes Bustier in rubinrot. Die Models hatten es nicht leicht. Immer wieder kamen sie auf dem Laufsteg ins Rutschen. Sandra Pires stürzte sogar am Catwalk.

Highlight der Show bildete Katy Perry, die mit Hits wie “I kissed a girl” dem Publikum ordentlich einheizte. Bei ihrer Ankunft und bei der Pressekonferenz noch schüchtern, zeigte sie dem Publikum am Samstagabend, wo ihre Heimat ist: die Bühne.

  • VIENNA.AT
  • Life Ball 2009
  • Von Wasser und Nixen: Life Ball zum 17. Mal zelebriert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.