Von der Barbie zum Vibrator

Was genau dieser Wechsel bedeuten soll, erklärt die junge kroatische Schriftstellerin Ana Tajder in ihrem Erstlingswerk "Von der Barbie zum Vibrator".

Zum Inhalt des Buches:

Es ist eine glitzernde Welt der ambitionierten, selbstbewussten und lebenslustigen jungen Frauen, in die uns Ana Tajder in ihrem Debüt entführt.  In kurzen, teils fiktiven, teils autobiografischen Episoden dreht sich alles um Freundschaften, Karriere, Sex und Partys, aber auch um eine immer deutlich werdende Abwendung von dem Schickimicki Leben einer Barbie zu einem bewussten Besinnen auf sich selbst – ohne einen Mr. Right im Hintergrund. Ana Tajder porträtiert und hinterfragt eine Generation, die sich in ihren Freiheiten, Möglichkeiten und Chancen verirrt hat und “mainstream Prioritäten”, wie sie durch Fernsehen, Zeitschriften und Mode vorgegeben werden, mit großem Einsatz nachhastet. Es zeigt sich aber, dass zum glücklich sein mehr als der errungene wirtschaftlicher Erfolg und das attraktive Aussehen notwendig sind. Tiefgründiger als „Sex and the City“ handelt das Buch “Mitten im achten” Bezirk Wiens.

Technische Daten:
ca. 280 Seiten, Hardcover SU, 12,5 x 19 cm
ISBN 978-3-7076-0287-6, 19,80 Euro
Erschienen 2009 im Czernin Verlag

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Trends
  • Von der Barbie zum Vibrator
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen