Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Volksbefragung: Versand der Stimmzettel beginnt

Rund 1,1 Millionen Wiener erhalten ab heute, Montag, ihre Stimmzettel zur Volksbefragung per Post.
Volksbefragung mit fünf Themen
Pflichtführerschein für Hunderassen
Warnung vor Citymaut
Alles über die Citymaut

Ab Montag werden rund 1,1 Millionen Wienerinnen und Wiener persönlich adressierte Kuverts mit dem Stimmzettel zur geplanten Volksbefragung in ihrem Postkasten finden. Bei der bevorstehenden Volksbefragung im Februar kann man seine Stimme nämlich auch per Briefwahl abgeben, ein Rücksendekuvert liegt bei – die Stadt Wien übernimmt dafür die Kosten.

So ist es diesmal um einiges leichter, seine Stimme rasch und unbürokratisch abzugeben. Alle Kuverts, die bis 21. Februar bei der Wahlbehörde eingelangt sind, zählen. Außerdem stehen von 11. bis 13. Februar rund 110 Annahmestellen in Wien zur Verfügung, in denen man seinen Stimmzettel persönlich abgeben kann.

Die Volksbefragung dreht sich um fünf Themen: Hausbesorger, Ganztagsschule, Citymaut, U-Bahn am Wochenende und den Hundeführerschein für Kampfhunde.

Volksbefragung: Was tun, wenn Sie keinen Stimmzettel erhalten haben?
Ersatz-Stimmkarten können in den Wiener Wahlreferaten beantragt werden. Informationen dazu finden Sie unter http://www.wien.gv.at/amtshelfer/dokumente/verwaltung/stimmkartenantrag.html

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Volksbefragung: Versand der Stimmzettel beginnt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen