AA

Virtuell durch Vorarlberg fliegen: Städtetour mit dem „MS Flight Simulator 2020“

©Ländle Gamer
Im Video festgehalten: So gut, aber leider auch so schlecht sieht das Ländle im neuen Flugsimulator von Microsoft aus!

(PC) Fotorealistisch und faszinierend – der „Microsoft Flight Simulator 2020“ wird von Presse und Publikum gefeiert. Das (wenn man es so nennen will) Spiel entführt in einen virtuellen Nachbau der gesamten Erde, auf der sich wirklich jeder Punkt anfliegen lässt. Mit Daten von Bing Maps und einer künstlichen Intelligenz aus Graz wurde der gesamte Planet möglichst originalgetreu nachgebildet, damit das Szenario dem Realismus der Flieger entspricht. Sogar das Wetter der echten Welt erlebt man live im Simulator.

Wie gut bzw. schlecht Vorarlberg getroffen wurde, zeigen die Städteflüge des Ländle Gamers. Vielfach haben die Landschaften einen großen Wiedererkennungseffekt. Allerdings hat die künstliche Intelligenz an mindestens ebenso vielen Orten ordentlich gepatzt. In Bregenz beispielsweise ist das Stadion plötzlich eine runde Häuserburg, die Seebühne hingegen wurde komplett plattgemacht.

Auf seiner Unterland-Runde überfliegt der Ländle Gamer u.a. Hohenems, Dornbirn, Wolfurt und Bregenz:

Im Oberland sind u.a. Rankweil, Feldkirch, Bludenz und das Montafon von oben zu sehen.

Als kleine Bonus-Runde geht‘s hier noch über Lustenau, das Ried, Alberschwende, Egg und Andelsbuch.

Wer selbst losfliegen will: Der „Microsoft Flight Simulator 2020“ ist aktuell ab 69,99 Euro zu haben, benötigt aber einen flotten PC.

(VOL.AT/Ländle Gamer)

  • VIENNA.AT
  • Spiele-News
  • Virtuell durch Vorarlberg fliegen: Städtetour mit dem „MS Flight Simulator 2020“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen