Villach oder Salzburg - Wer wird Gegner der Caps?

Der Villacher SV hat am Donnerstagabend eindrucksvoll die Chance gewahrt, ins Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) einzuziehen.

Die Kärntner feierten gegen Meister Red Bull Salzburg einen verdienten 8:2-(2:0,3:2,3:0)-Kanter-Heimsieg, stellten in der “best-of-five”-Serie auf 2:2 und machten damit Coach Greg Holst ein gebührendes Geschenk anlässlich seines 54. Geburtstages.

Die Salzburger vergaben demgegenüber bereits ihren zweiten “Matchball” und müssen nun in ein Entscheidungsspiel, das am kommenden Sonntag (18.00 Uhr) in der Mozartstadt über die Bühne geht.

Villacher SV – EC Red Bulls Salzburg 8:2 (3:0,3:2,2:0)
Villacher Stadthalle, 4.400, SR Trilar
Tore: Oraze (5./PP), Bousquet (17./PP), Kromp (21.), M. Raffl (36.), N. Petrik (36.), Brown (48./PP), Pfeffer (50.), Acker (55./SH) bzw. Maclean (22.), Green (23.)
Stand in der “best-of-five”-Serie: 2:2. Entscheidungsspiel am Sonntag (18.00 Uhr) in Salzburg – der Sieger trifft im Semifinale auf die Vienna Capitals.

Im zweiten noch nicht entschiedenen Halbfinale gelang Jesenice ein 4:1-Heimsieg gegen Linz. Die Entscheidung fällt auch hier im fünften und letzten Spiel am Sonntag in Linz.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Villach oder Salzburg - Wer wird Gegner der Caps?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen