Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vier Verdächtige festgenommen

Wenige Stunden nach dem schweren Bombenanschlag in der irakischen Schiiten-Stadt Najaf hat die Polizei vier arabische Verdächtige festgenommen.

Drei weitere Gesuchte seien auf der Flucht, sagte ein ranghoher irakischer Ermittler der Nachrichtenagentur AFP am Samstag. Bei dem Anschlag auf eine der heiligsten schiitischen Stätten, die Grabmoschee des Kalifen Ali, des Schwiegersohnes des Propheten Mohammed, kamen nach Angaben des US-Fernsehsenders CNN mehr als 120 Menschen ums Leben, unter ihnen Schiitenführer Ayatollah Mohammed Bakr al Hakim, Chef der Schiiten-Partei „Oberster Rat der Islamischen Revolution im Irak“ (SCIRI).

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Vier Verdächtige festgenommen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.