Vier Pkw kollidierten mit Wildschweinen auf der A1

Die Wildschweine liefen über die Westautobahn.
Die Wildschweine liefen über die Westautobahn. ©pixabay.com (Sujet)
Am Sonntag scheiterte eine Bache mit ihren Frischlingen beim Versuch, die Westautobahn bei Loosdorf zu überqueren. Die Tiere wurden von vier Autos erfasst und verendeten.

Wildschweine haben am Sonntag in den frühen Morgenstunden für Verkehrsunfälle auf der Westautobahn (A1) bei Loosdorf (Bezirk Melk) gesorgt.

Vier Autos seien mit den Tieren kollidiert, bestätigte ein Asfinag-Sprecher einen Bericht des ORF Niederösterreich. Verletzte habe es nicht gegeben. Die Rotte sei verendet.

Wildschweine sorgten für Unfälle auf der A1 im Bezirk Melk

Die Unfälle hatten sich laut Asfinag-Angaben kurz nach 6.00 Uhr bei Straßenkilometer 68 auf der Richtungsfahrbahn Wien ereignet. Die Wildschweine - neun oder zehn an der Zahl - waren demnach über die A1 gelaufen.

Laut einem Jagdaufseher dürfte eine Bache mit ihren Frischlingen versucht haben, die Autobahn zu überqueren, berichtete der ORF Niederösterreich online. Dabei sei der Rotte allerdings die Mittelleitwand zum Verhängnis geworden. "Meiner Meinung nach ist die Bache bei der Betonwand in der Mitte angestanden, wollte zurück und dann ist es zu dem Unfall gekommen", wurde der Jagdaufseher zitiert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Vier Pkw kollidierten mit Wildschweinen auf der A1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen