Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vier mutmaßliche Schläger in OÖ geschnappt

In einer gemeinsamen Aktion haben Polizei OÖ und Kripo Passau eine vierköpfige Schlägergruppe im Raum Eferding geschnappt. Das Quartett soll Ende August nachts in der bayerischen Stadt Passanten brutal zugerichtet haben. Es wurden Ermittlungen wegen versuchter Tötung eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Passau beantragte die Auslieferung der Männer, teilte die Polizei OÖ am Freitag mit.


Mit Faustschlägen und Stiefeltritten gegen Oberkörper und Kopf sollen die 20- bis 23-Jährigen vier ebenfalls junge Männer aus ungeklärter Ursache so malträtiert haben, dass zwei der Zusammengeschlagenen nach wie vor an den Folgen des Übergriffs leiden und sich noch immer in ärztlicher Behandlung befinden. Die Täter konnten in jener Nacht fliehen.

Nach Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera kam aus der Bevölkerung ein entscheidender Hinweis, der die Exekutive auf die Spur der Verdächtigen in den Bezirk Eferding brachte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau wurden Durchsuchungsbeschlüsse ihrer Wohnungen sowie Haftbefehle erlassen, die der Polizei OÖ übermittelt wurden. Am Dienstag, 19. Jänner, klickten dann bei ihnen daheim die Handschellen.

Bei ihren ersten Einvernahmen räumten die U-Häftlinge zwar die Anwesenheit und Teilnahme an den Gewalttätigkeiten ein, schilderten jedoch zum Teil völlig andere Tatabläufe. Die Ermittlungen dauern an.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Vier mutmaßliche Schläger in OÖ geschnappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen