Vier junge Männer für 21 Einbruchsdiebstählen in Wien verantwortlich

Am 7. Juni gegen 01.50 Uhr beobachtete ein Passant drei männliche Personen bei einem Einbruch in einen Imbissstand in der Scheydgasse und verständigte die Polizei. Drei Beschuldigte im Alter zwischen 16 und Jahren 21 wurden dabei festgenommen, als sie gerade mit einem PKW flüchten wollten. Es stellte sich heraus, dass sie für zahlreiche Delikte verantwortlich waren.

Im Inneren des Fahrzeuges stellten die Polizisten 104 Packungen Zigaretten sicher, die zuvor im Imbissstand gestohlen worden waren. Im Kofferraum befand sich eine weitere Tasche mit Zigaretten, die bei anderen Einbrüchen erbeutet worden waren, sowie diverses Einbruchswerkzeug.

Im Zuge der Ermittlungen konnten dem 16-jährigen Michael M., dem 20-jährigen Peter K. und dem 19-jährigen David O. insgesamt 27 Geschäftseinbrüche in Wien Floridsdorf, Leopoldstadt und Donaustadt sowie in Niederösterreich (Oberrohrbach, Korneuburg und Langenzersdorf) nachgewiesen werden. Weiters wurde ein vierter Mittäter, der 19-jährige Dennis P. erfolgreich ausgeforscht und festgenommen.

Die Diebesbande hatte bei ihren Einbrüchen hauptsächlich Zigaretten und Bargeld gestohlen. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 40.000 Euro. Als Fluchtfahrzeug diente der PKW des Vaters von Michael M., der diesen ohne Führerschein lenkte. Die Beschuldigten wurden in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Vier junge Männer für 21 Einbruchsdiebstählen in Wien verantwortlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen