Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vier Haftbefehle gegen Terroristen

Die Staatsanwaltschaft Brescia hat Haftbefehle gegen vier mutmaßliche fundamentalistische Terroristen erlassen, die angeblich einen Anschlag auf die U-Bahn in Mailand planten.

Die Haftbefehle wurden für zwei Marokkaner und zwei Tunesier erlassen. Einer der beiden Marokkaner, Ahmed El Bouhali, ist flüchtig und könnte laut den Ermittlern in Afghanistan verstorben sein. Der Marokkaner Mourad Tabelsi war vor Monaten von den Mailänder Ermittlern wegen des Verdachts festgenommen worden, eine terroristische Zelle in der Lombardei aufgebaut zu haben.

Die Ermittlungen kreisen um die Moschee der lombardischen Stadt Cremona, die laut den Ermittlern zum Treffpunkt mehrerer Fundamentalisten geworden war, berichteten italienische Medien am Mittwoch. Die mutmaßlichen Fundamentalisten wurden auf Grund der Aussagen des Tunesiers Chokri Zouaoni festgenommen, der wegen Terrorismus verhaftet wurde und sich zur Zusammenarbeit mit der Justiz entschlossen hat.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Vier Haftbefehle gegen Terroristen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.