Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Vienna Winterchallenge" hilft Obdachlosen in Wien

Kälte und Nässe sind im Winter große Herausforderungen für Obdachlose.
Kälte und Nässe sind im Winter große Herausforderungen für Obdachlose. ©APA (Sujet)
Um Obdachlosen in der kalten Jahreszeit Wärme zu spenden, ruft die "Vienna Winterchallenge" zur großen Winterjacken-Sammelaktion auf.
Kältetelefon gestartet
Streetworker helfen Obdachlosen

Eine Facebook-Aktion will Obdachlosen in Wien helfen, denn vor allem im Winter sind sie meist schutzlos der Kälte ausgeliefert. Im Rahmen der “Vienna Winterchallenge” soll auch heuer wieder für Menschen in Not gespendet werden.

Winterjacken-Sammelaktion für Obdachlose in Wien

Rund 10.000 Menschen sind in der Bundeshauptstadt von Obdachlosigkeit betroffen. Minusgrade, Kälte und Nässe können dabei zur echten Gefahr werden. Wer etwas Wärme schenken möchte, kann ganz einfach bei der #Winterchallenge mitmachen und Kleidung spenden.

Bis zum 7. Dezember werden von 09.00 bis 18.00 Uhr Winterjacken im “ETI Austria” (Karlsplatz 3, 1010 Wien) entgegen genommen.

Jacken werden auf Bäume aufgehängt

“Am 19. Dezember werden wir einen Teil der gespendeten Winterjacken mit aufmunternden Notizen für obdachlose Menschen in der inneren Stadt an die Bäume aufhängen und somit gemeinsam ein Zeichen für die Solidarität und gegen die sozial Kälte setzen”, so die Verantwortlichen der Facebook-Aktion.

Auch FK Austria Wien sammelte

Mit von der Partie waren auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Wiener Austria, die ganz im Sinne des Slogans “#Violettistmehr” Jacken für die Aktion gespendet haben.

 

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Vienna Winterchallenge" hilft Obdachlosen in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen