Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vienna meets Japan: 150 Jahre Japan-Österreich mit Wien-Schwerpunkt

V.l.n.r.: Prof. Sang-Jung Kang (Politikwissenschaftler, Theaterdirektor, Fernsehmoderator), Norbert Kettner (Geschäftsführer WienTourismus), Hubert Heiss (Österreichischer Botschafter in Tokio) und Peter Hanke (Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales)
V.l.n.r.: Prof. Sang-Jung Kang (Politikwissenschaftler, Theaterdirektor, Fernsehmoderator), Norbert Kettner (Geschäftsführer WienTourismus), Hubert Heiss (Österreichischer Botschafter in Tokio) und Peter Hanke (Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales) ©WienTourismus/ M. Kumekawa
Aktuelle Kultur-Highlights und beste Verbindungen nach Fernost wurden am Ostermontag in Wien zelebriert. Mit einer umfassenden Werbekampagne und Ausstellungen in Tokio, Osaka und Toyota begehen der WienTourismus sowie das Wien Museum, das Belvedere und das Kunsthistorische Museum Wien das Jubiläum "150 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Japan und Österreich".

Als Auftakt luden Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke und Tourismusdirektor Norbert Kettner zusammen mit Botschafter Hubert Heiss am 22. April zu einem Wien-Abend in die Österreichische Botschaft in Tokio. Vor 150 Jahren – im Oktober 1869 – wurde der österreichisch-japanische Freundschafts-, Handels- und Schifffahrtsvertrag unterzeichnet und damit der Grundstein für einen intensiven Austausch zwischen Japan und Österreich gelegt.

Wenn Wien-Feeling in Japan aufkommt

Der WienTourismus und drei Wiener Museen nützen dieses Jubiläum, um Wien in Japan noch stärker als vielfältige Kulturdestination zu positionieren. “Eine Stadt besuchen. Kulturelle Schätze aus ganz Europa entdecken” – So lautet die Botschaft des WienTourismus, die mittels Out-of-home- und Digitalkampagne im April, Mai und Oktober in Tokio ausgespielt wird. Untermauert wird der Slogan durch Gastausstellungen des Wien Museums, des Belvedere und des Kunsthistorischen Museums, die zwischen April 2019 und Jänner 2020 in Tokio, Osaka und Toyota zu sehen sind. Das Wien Museum am Karlsplatz schickt einige seiner bedeutendsten Werke aus der permanenten Ausstellung auf Reisen, das KHM präsentiert Schätze der Habsburg-Monarchie und das Belvedere zeigt Schlüsselwerke von Gustav Klimt (u.a. “Judith”), der sich immer wieder von japanischer Kunst hat inspirieren lassen.

Hanke und Kettner launchten Wien-Kampagne in Tokio

Als Auftakt luden Hanke, Kettner und Heiss am 22. April MultiplikatorInnen aus Wirtschaft, Kultur und Reisebranche sowie JournalistInnen zu einem Wien-Abend in die Österreichische Botschaft in Tokio. Stadtrat Peter Hanke, der im Rahmen einer Delegationsreise der Stadt Wien zur Vertiefung wirtschaftlicher Beziehungen nach Japan gekommen war, berichtet: “Die Nächtigungen aus Japan sind im vergangenen Jahr um 12 % auf knapp 300.000 gestiegen, mehr als drei Viertel davon entfielen auf 4- und 5-Sternehotels. Das zeigt deutlich, wie wichtig japanische Gäste als Wirtschaftsfaktor sind und wie sehr sie sich für Wiens Premiumangebote interessieren.”

Tourismusdirektor Norbert Kettner ergänzt: “Städtereisende aus Japan sind äußerst kulturaffin, sehr informiert und zählen seit Jahrzehnten zu erklärten Wien-Fans. Zum aktuellen Jubiläum zeigen wir gemeinsam mit dem Wien Museum, dem Belvedere und dem KHM Wiens enorme kulturelle Bandbreite, was die Begeisterung an unserer Stadt weiter schüren wird.” Wiens Kulturschaffende waren beim Launch-Event prominent vertreten durch Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler, Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere und Matti Bunzl, Direktor des Wien Museums. Zu den weiteren Gästen des Wien-Events zählten Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien und Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte das Kammermusikensemble “Toyota Master Players, Wien” mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker.

Umfassender Wien-Schwerpunkt in Japan

Der aktuelle Wien-Schwerpunkt in Japan umfasst neben der Out-of-home- und Digitalkampagne gemeinsame Medienaktivitäten rund um die einzelnen Ausstellungen, Wien-Branding in den japanischen Museen, Kooperationen mit Reiseveranstaltern und die Bewerbung der Ausstellungen über die Online-Kanäle des WienTourismus und der drei Museen. Tokio-Wien ist ganzjährig durch Direktflüge verbunden, im Sommer von Austrian Airlines, im Winter durch All Nippon Airways.

Vorschau aktueller Ausstellungen
Belvedere: „Gustav Klimt: Vienna and Japan 1900“
Tokyo Metropolitan Art Museum: 23. April – 10. Juli 2019
Toyota Municipal Museum of Art: 23. Juli – 14. Oktober 2019
>>Nähere Infos

Wien Museum: „Vienna on the Path to Modernism“
The National Art Center, Tokio: 24. April – 5. August 2019
The National Museum of Art, Osaka: 27. August – 8. Dezember 2019
>>Nähere Infos

Kunsthistorisches Museum: „Treasures of the Habsburg Monarchy“
National Museum of Western Art, Tokio: 19. Oktober 2019 – 26. Januar 2020

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Vienna meets Japan: 150 Jahre Japan-Österreich mit Wien-Schwerpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen