AA

"Vienna Design Week" geht in die vierte Runde

design°mobil: Design den Genuss
design°mobil: Design den Genuss ©Katrin Nora Kober
Mit Passionswegen, Workshops, Ausstellungen und Wettbewerben sowie Talks zum Thema "Why Design?" verwandelt sich die Stadt Wien ab Freitag zehn Tage lang in eine wahre Designer-Metropole.

Eröffnet wird die Design-Woche Donnerstagabend im Liechtenstein Museum, wo man noch bis zum 10.10. inszenierte Tafelkulturen bestaunen kann. Insgesamt locken über 80 Veranstaltungen ein, hinter die Bühnen der internationalen Designwelt zu blicken.

Mit der Vienna Design Week wollen die Veranstalter von der “Neigungsgruppe Design” das vielseitige Design-Schaffen im Produkt-, Industrie- und Möbeldesign, aber auch im Bereich Fooddesign sichtbar machen. “Die Unternehmen können gerade im Bereich Design noch viel tun”, erklärte die Wiener Wirtschaftskammer-Präsidentin Brigitte Jank bei der “Presse-Safari” heute, Donnerstag. “Vor allem die Nachfrage und das Interesse nach Design soll durch dieses Festival erhöht werden”, bekräftigte Christoph Thun-Hohenstein, Geschäftsführer von departure.

“Design ist nicht nur für Experten da, sondern für alle”, erklärte Lilli Hollein von der “Neigungsgruppe Design”. Mit dem Design für alle hat sich auch der schwedische Möbeldesigner Ikea in die Wiener City gewagt. Über Farben, Muster und Beleuchtung kann man in Workshops in bekannter Ikea-Design-Umgebung am Schubertring allerlei Neues lernen. Auch sonst hat die diesjährige Vienna Design Week einen Schweden-Schwerpunkt. Die Schwedische Botschaft in Wien öffnet morgen einen Tag lang ihre Pforten und präsentiert sich im bunten Lichtdesign.

Nespresso, Rado und Dyson zeigen die Ergebnisse ausgeschriebener Wettbewerbe. Die Ideen waren besonders vielfältig und reichen von der Nespresso-Abfallkapsel-Uhr über eine user-freundlich futuristische Dusche bis hin zum intelligent effizienten Landbewirtschaftungs-Gerät. Wer eher praktisch veranlagt ist und sich immer schon gefragt hat, warum und wozu es denn Design braucht, der dürfte bei den Talks richtig sein, wo diese Frage von namhaften Gästen wie Stefan Sagmeister kritisch beleuchtet wird.

Die Design-Stationen sind vor allem in der Innenstadt und in Hernals verteilt und laden zu individuellen Rundgängen ein. Für besonders fleißige Design-Week-Besucher gibt es auch heuer wieder den Wanderpass. Wer Wanderlust verspürt und dabei bei zwölf Design-Stationen haltmacht, darf sich über die Verleihung der goldenen Wandernadel freuen.

Web: http://www.viennadesignweek.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Vienna Design Week" geht in die vierte Runde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen