Vienna City Marathon: John Kiprotich ist der Sieger

Der erst 22-jährige John Kiprotich hat am Sonntag die 28. Auflage des Vienna City Marathon gewonnen und ist damit jüngster Sieger in Wien über die 42,195 km.
Der Vienna City Marathon 2011

Der Sieger ist durch’s Ziel gelaufen: Der erst 22-jährige Kenianer John Kiprotich hat am Sonntag die 28. Auflage des Vienna City Marathon gewonnen und ist damit jüngster Sieger in Wien über die 42,195 km. Der Ostafrikaner siegte in inoffiziellen 2:08:29 Stunden elf Sekunden vor seinem Landsmann Patrick Ivuti (2:08:40). “Mir ist es sehr gut gegangen, ich habe auch das Wetter genossen. Ich wusste schon während des Rennens, dass ich schnell unterwegs bin”, sagte der Sieger.

Kiprotich hatte vor Wien erst einen Marathon absolviert und eine Zeit von 2:15 stehen. Er sei sich sicher gewesen, erklärte er, dies unterbieten zu können. “Er ist kein unbeschriebenes Blatt, er ist einer aus der neuen Generation, die nachkommt”, sagte Rennleiter Mark Milde über den Gewinner. Bei der Halbmarathon-Marke hatte Milde noch an einen Streckenrekord geglaubt. “Da lagen wir nur sechs Sekunden drüber. Doch dann haben sie es verbummelt”, erklärte er. “Es ist unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass diese Zeit nächstes Jahr endlich mal fällt.”

Roman Weger als schnellster Österreicher

Bester Österreicher wurde der 36-jährige Kärntner Roman Weger als 21. in inoffiziellen 2:18:24. Weger war von seiner Zeit überrascht. Er hatte vor drei Wochen noch eine fiebrige Bronchitis gehabt und nicht mehr als 2:20 für möglich gehalten. “Ich bin ein gleichmäßiges Tempo gelaufen. Ich war sehr beeindruckt von Haile, er hat mich bei vier Kilometern überholt”, erzählte Weger, der bereits 2006 als 10. und 2007 als 14. bester Österreicher beim VCM gewesen war. Der Tempomacher hatte ihn bis Kilometer 26 begleitet, dann lief Weger alleine weiter, gegen Wadenkrämpfe bei Kilometer 35 kämpfte er erfolgreich an.

Bei den Damen gewann Fate Tola aus Äthiopien (“Ich habe das nie erwartet”) vor der Portugiesin Ana-Dulce Felix (2:26:30) und der Kenianerin Peninah Arusei (2:27:17). Beste Österreicherin war bei ihrem Marathon-Debüt Tanja Eberhart in 2:44:11 (14.). Weger wie Eberhart hatten österreichische Jahresbestleistungen erzielt. Insgesamt waren für alle VCM-Bewerbe 32.542 Läuferinnen und Läufer gemeldet, 8.044 davon für den Marathon.

Der Start des Staffel-, des Halb- und des Marathons fand um 09.00 Uhr auf der Wagramer Straße vor der Schüttaustraße statt. Der Junior-Lauf startete um 08.30 Uhr in der Lassallestraße auf Höhe der Ernst-Melchior-Gasse. Die Kids-Challenge begann ebenfalls um 08.30 Uhr auf dem Max Weiler Platz.

Die Laufstrecke aller Veranstaltungen endete am Heldenplatz. Die letzten LäuferInnen liefen gegen 15 Uhr durch’s Ziel.

(apa)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Vienna City Marathon: John Kiprotich ist der Sieger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen