Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vienna Capitals verpflichten neuen Top-Stürmer

Die Vienna Capitals sind vor Ende der Transferzeit noch ein Mal aktiv geworden. Der Tabellenführer verpflichtete vom DEL-Klub Straubing Icetigers Trevor Gallant.

Der 33-Jährige gilt als Mann mit „Torriecher“. Capitals-Headcoach Gaudet kennt Gallant von seiner Zeit als Straubing-Trainer: „Trevor ist ein unglaublich schneller und wendiger Stürmer. Er hat ein gutes Auge für die Mitspieler und ist immer für Tore und Assists gut. Ich bin sicher, er kann uns helfen, in der Offensive noch unberechenbarer zu werden. Trevor wird vorerst bis Saisonende bei uns bleiben und kann sich für die nächste Saison empfehlen.“

Trevor Gallant wird am Wochenende in Wien erwartet. Sein erster Einsatz für die Vienna Capitals soll im Auswärtsspiel gegen Salzburg erfolgen.

Wiener wollen Tabellenführung in Villach verteidigen
Die Vienna Capitals treffen in der siebenten Runde der Platzierungsspiele am Donnerstag in Villach auf den VSV. Nach den zuletzt guten Auswärts-Leistungen hofft Capitals-Headcoach Kevin Gaudet auch in Villach auf zwei Punkte. Im Hinblick auf das Play off haben sich die Capitals mit einem Stürmer verstärkt: Center Trevor Gallant vom DEL-Klub Straubing wurde bis zum Ende der Saison verpflichtet.

Headcoach Kevin Gaudet wird auch in Villach offensiv spielen lassen: “Villach hat zuletzt schlechte Resultate erzielt. Das darf uns aber nicht leichtsinnig werden lassen. Der VSV hat eine routinierte Mannschaft, die werden speziell gegen den Tabellenführer besonders motiviert sein. Wir müssen Strafen vermeiden, konzentriert in der Abwehr spielen und vorne den schnellen Weg zum Tor suchen, dann können wir auch in Villach erfolgreich sein.“

Handshake zwischen Manuel Latusa und verletztem VSV-Fan
Im Vorfeld des Spieles kommt es zwischen Caps-Stürmer Manuel Latusa und jenem VSV-Fan, der am 25. November 2007 in Villach im Zuge eines Handgemenges bei der Spielerbank der Wiener verletzt wurde. Neben einem Handshake werden dem VSV-Fan auch zwei Karten für das Kellys All Star Game am 26. Jänner überreicht. Manuel Latusa wird sich noch ein Mal bei dem VSV-Fan entschuldigen: „Das ist in der Hitze des Gefechtes passiert, es hat mir unmittelbar nach dem Spiel bereits leid getan und ich habe mich auch schon öffentlich entschuldigt. Jetzt kann ich das dem Villach-Fan auch persönlich sagen. Damit ist die Sache hoffentlich erledigt.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Vienna Capitals verpflichten neuen Top-Stürmer
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen