Vienna Capitals schossen Salzburg 9:1 ab

Sieg am Freitag Abend für die Caps.
Sieg am Freitag Abend für die Caps. ©sportpictures.org
Die Vienna Capitals sind am Freitag am 7. Spieltag der heimischen Eishockey-Liga (EBEL) über Red Bull Salzburg hinweggefegt. Die Wiener schossen die Mozartstädter mit 9:1 aus dem Eissportzentrum Wien-Kagran.
Bilder vom Eis

Nach nicht einmal zehn Minuten waren die Caps bereits mit 6:0 voran gelegen. An der Tabellenspitze hat nur noch der Villacher SV, der sich in Graz 6:3 durchsetzte, eine weiße Weste.

Zunächst erwischten kurioserweise die Salzburger den etwas besseren Start. Doch das Bild änderte sich mit der 1:0-Führung der Capitals durch Jonathan Ferland (4.) schlagartig. 33 Sekunden später erhöhte Marcus Olsson auf 2:0 (4.), Gäste-Trainer Don Jackson versuchte danach mit einem frühen Timeout das Blatt zu wenden. Doch sein Team kam ganz übel unter die Räder: bis zur 10. Minute kassierte man durch Raffael Rotter (7.), Dustin Sylvester (7.), Patrick Peter (9.) und Mike Ouellette (10.) gleich vier weitere Gegentore.

Capitals gewannen die Oberhand

Zu diesem Zeitpunkt stand bereits Luka Gracnar im Salzburg-Tor, denn Bernd Brückler hatte sich nach dem 0:3 entnervt auswechseln lassen. Doch auch den 19-jährigen Slowenen hielt es nicht allzu lange auf dem Eis.

Denn im zweiten Drittel trafen die Capitals vor 4.550 begeisterten Fans durch Fortier (25.) und Olsson (28.) munter weiter, nach dem 0:8 machte Gracnar dann wieder Brückler Platz. Ferland erhöhte kurz vor der zweiten Drittelpause auf 9:0 (40.), damit war die Torlawine dann ausgerollt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Vienna Capitals schossen Salzburg 9:1 ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen