Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vienna Capitals deklassieren Salzburg in der EBEL: Die Highlights im Video

Jubel bei den Vienna Capitals.
Jubel bei den Vienna Capitals. ©APA/Herbert Neubauer
Die Vienna Capitals deklassieren Red Bull Salzburg im EBEL-Schlager und bauen den Vorsprung auf die "Bullen" auf neun Punkte aus. VIENNA.at hat die Zusammenfassung des Matches im Video!
Caps gegen Red Bull Salzburg: Bilder vom Spiel

Die Vienna Capitals haben am Sonntag das Spitzenspiel der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gegen Red Bull Salzburg klar für sich entschieden. Die Wiener deklassierten den Meister mit 4:0 (1:0,3:0,0:0) und liegen nun schon neun Punkte vor den Roten Bullen.

5.150 Zuschauer sahen in Kagran ein hochklassiges Duell zwischen dem Tabellenführer und dem Titelverteidiger. Offensives Eishockey, hohes Tempo und schöne Spielzüge zeigten beide Teams, wobei die Capitals mehr Spielanteile, den besseren Zug zum Tor und daher auch die besseren Torchancen hatten. Bei Salzburg kam dagegen oft der letzte Pass nicht an.

Collin Bowman sorgte in der 13. Minute für die verdiente Führung der Capitals, die im Mitteldrittel die Partie entschieden. Zunächst vergab Kelsey Tessier noch einen Penalty (28.), danach sorgten aber Jamie Fraser (34.) sowie MacGregor Sharp (38.) und Riley Holzapfel (39.) mit einem Doppelschlag innerhalb von 28 Sekunden für eine komfortable 4:0-Führung nach zwei Dritteln. Für das Schlussdrittel musste Luka Gracnar im Salzburger Tor Bernhard Starkbaum Platz machen, der ohne Gegentor blieb.

Vienna Capitals vs. Red Bull Salzburg: Das Highlight-Video

(APA, Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Vienna Capitals deklassieren Salzburg in der EBEL: Die Highlights im Video
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen