VIENNA.AT-Zugriffe weiterhin stark im Plus

Laut der unabhängigen österreichischen Webanalyse (ÖWA) verzeichnete die Newsplattform VIENNA ONLINE im Februar einen Anstieg an Zugriffen in allen Bereichen gegenüber dem Vorjahr.

Im zweiten Monat des Jahres wurde die informative Wiener Nachrichtenplattform VIENNA.AT auf rund 1,5 Millionen verschiedenen Endgeräten wie Tablets, PCs oder Smartphones aufgerufen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von rund 31 Prozent. Die Gesamtanzahl dieser Endgeräte wird in der Statistik unter dem Begriff „Unique Clients“ angegeben. Die Startseitenaufrufe, die sogenannten Page Impressions, beliefen sich im vergangenen Monat auf insgesamt 7,7 Millionen Aufrufe. Das entspricht einem Plus von rund 18 Prozent.

Klicktreiber „Coronavirus“

Insgesamt besuchten 3,9 Millionen Userinnen und User das Newsportal im Februar, um sich über die neusten Ereignisse in Wien und der Welt zu informieren. Das bedeutet eine deutliche Steigerung von rund 87 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr. Top Thema Nummer eins blieb die Berichterstattung rund um die Entwicklungen der Corona-Pandemie. Die Artikel über die Lockdowns, bzw. die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Virus, generierten dabei besonders viele Klicks.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • VIENNA.AT-Zugriffe weiterhin stark im Plus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen