VIENNA.AT wagte den Weltrekord-Bungy-Sprung am Heldenplatz

192 Meter: Praktikant Hannes sprang ebenfalls in die Tiefe.
192 Meter: Praktikant Hannes sprang ebenfalls in die Tiefe. ©Vienna.at/Alexander Blach
Am Freitag fand am Wiener Heldenplatz der Weltrekordversuch in Sachen Bungy statt. VIENNA.AT wagte sich ebenfalls auf 192 Meter Höhe und sprang durch die herbstliche Nebeldecke.
Weltrekordversuch in Wien
VIENNA.AT wagte den Sprung
Aus 192m Höhe

Ein Soldat des Wiener Neustädter Jagdkommandos begab sich am Freitag in luftige Höhe, um einen Weltrekord aufzustellen.

Er wagte einen Bungy-Sprung im dichten Herbst-Nebel aus immerhin 192 Meter Höhe. Laut Angaben der Veranstalter ein Weltrekordsprung: Noch nie vorher habe sich ein Bungy-Springer (die Veranstalter bestehen auf der Schreibweise “Bungy” statt “Bungee”) von einem so hohen Kran geworfen.

Bungy: VIENNA.AT sprang in die Tiefe

Auch VIENNA.AT ließ sich diese Gelegenheit am Freitag nicht entgehen:

Praktikant Hannes kletterte ebenfalls in die luftigen Höhen auf den Kran am Heldenplatz und ließ sich mutig durch die dichte Nebeldecke in die Tiefe fallen …

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • VIENNA.AT wagte den Weltrekord-Bungy-Sprung am Heldenplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen