Video – „Pussycat Dolls” bringen Fitness-DVD raus: Jetzt kann jeder so sexy sein wie Nicole Scherzinger & Co.!

Darauf hat die (Frauen-) Welt gewartet: Die fünf heißen Girls von den „Pussycat Dolls” bringen jetzt eine Fitness-DVD (ab 28. Dezember) auf den Markt! Dann kann endlich jeder so fit sein wie Nicole Scherzinger, Melody Thornton, Jessica Sutta, Ashley Roberts und Kimberly Wyatt…

Intitiatorin des Tapes und Personal Trainer Robin Antin ist sich nämlich sicher, dass in jeder Frau ein „Pussycat Doll” steckt.

Dabei betont aber Frontfrau, dass Schönheit in erster Linie von innen kommt.

Robin: „Hüftspeck ist ja okay, aber sollte in Form gebracht werden!”

Bei Nicole schwabbelt gar nichts – sie ist ja auch verrückt nach Sport. Nicht nur, weil er gut für ihren Körper ist, sondern sie auch mental fit hält. Außerdem ist Sport eine Sache der Disziplin!

Und das Programm der „Pussycat Dolls” ist wirklich speziell, meint Robin. So etwas hätte es vorher noch nicht gegeben. Schließlich handelt es sich dabei um ein Tanz-Workout. Und jeder will schließlich den Körper einer Tänzerin haben – nur, dass das eben nicht so einfach zu schaffen ist!

Für Nicole und ihre vier Mädels ist die harte Fitness mittlerweile zur Routine geworden: „Wir haben sooft darüber geredet, so ein Video zu machen”, sagt sie. „Dabei ist es so cool: Wir stehen doch eh jeden Abend auf der Bühne und machen dieses Workout.” Jetzt können sie es mit anderen teilen!

Nicole besitzt übrigens jedes Fitness-Video, hat jeden Sport-Kurs gemacht: Spinning, einfach alles. Aber tanzen sei nun mal eine schöne Art, in Bewegung zu bleiben. Und jeder kann es lernen!

Robin: „Ich will auf der DVD zeigen, dass jede es schaffen kann, wie die Girls auszusehen.” Und schwer ist es auch nicht: „Du machst Sport und gleichzeitig hast Du Spaß dabei!”

 

 

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Video – „Pussycat Dolls” bringen Fitness-DVD raus: Jetzt kann jeder so sexy sein wie Nicole Scherzinger & Co.!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen