AA

Video – Jesse James über die Scheidung mit Sandra Bullock: Jesse: „Es wäre egoistisch, Sandra nicht gehen zu lassen!”

Sandra Bullock hat es bestätigt: Am 23. April hat sie in Austin (Texas) die Scheidung eingereicht. Damit ist auch ihrem Mann Jesse James klar, dass er den Kampf um die Ehe verloren hat. In einem Statement erzählt er nun, wie mies es ihm deswegen jetzt geht…

„Mein ganzes Leben lang musste ich schwere Entscheidungen treffen”, so der Biker zum US-Magazin People. „Die Entscheidung, meine Frau unsere Ehe beenden und die Adoption von Louis alleine durchziehen zu lassen, war die schwerste von allen. Die Liebe, die ich für Louis empfinde, kann ich nicht in Worte fassen.”Und weiter: „Sandra ist die Liebe meines Lebens. Aber wenn man bedenkt, was für großen Kummer ich ihr bereitet habe, wäre es egoistisch, sie nicht gehen zu lassen.”
Jetzt will Jesse seine Sex-Sucht bekämpfen – denn laut ihm ist sie schließlich daran schuld, dass er seine Frau und seinen kleinen Sohn verloren hat. 
Und das für immer. In den Scheidungspapieren hat Sandra folgende Gründe für das Liebes-Aus angegeben: „Die Ehe wurde unerträglich aufgrund der Zwietracht und der Konflikte der Persönlichkeiten, die das legitime Ende der Ehe/Beziehung zerstören und vernünftige Erwartungen an eine Versöhnung vermeiden.”

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Video – Jesse James über die Scheidung mit Sandra Bullock: Jesse: „Es wäre egoistisch, Sandra nicht gehen zu lassen!”
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen