Video – Hugh Jackman brauchte die Kohle: Er wäre fast Samenspender geworden!

Kellner, Versicherungsverkäufer oder Büropraktikant? Nichts da! Hugh Jackman hätte während seines Studium fast einen anderem Nebenjob gewählt. Er wäre nämlich fast Samenspender geworden…

Als Student war Hugh ständig pleite und wollte sich unbedingt etwas dazu verdienen. Von einem Freund erfuhr er dann, dass man bei einer Samenbank 33 Euro für eine Samenprobe bekommt. 
„Ich dachte mir, dass seien doch leicht verdiente Mäuse”, so der Australier während der US-Radio-Show „Kyle und Jackie O.”
Am Ende wurde aber doch nichts daraus. Allerdings nicht, weil Hugh plötzlich Angst bekam, sondern er ein Stipendium der „Western Australia Academy of Performing Arts” bekam. Statt Samen zu spenden, ging der „Sexiest Man Alive” dann lieber studieren.

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Video – Hugh Jackman brauchte die Kohle: Er wäre fast Samenspender geworden!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen