Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Via Internet Bankkonto geplündert

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
"Aus Spaß" hat ein 14-Jähriger das Konto eines "Freundes" geplündert. Er ersteigerte im Internet Waren im Wert von 1058 Euro - ohne Wissen des Freundes. Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige erstattet.

Groß war die Verwirrung eines 15-jährigen Schülers in Baden bei Wien, als er bemerkte, dass mehr als 1.000 Euro von seinem Konto abgebucht worden waren. Wie er bei der Anzeigeerstattung bei der Stadtpolizei bekannt gab, hatte jemand über einen Internet-Zugang bei einer Bank für den Burschen Waren im Wert von 1.058 Euro „ersteigert“. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich rasch heraus, dass es sich bei dem ungebetenen „Einkäufer“ um einen 14-jährigen Freund handelte.

„Aus Spaߓ habe er ohne Wissen des Freundes die Waren im World-Wide-Web ersteigert. Zuvor hatte er bei einem Besuch beim 15-Jährigen dessen Passwort für den Zugang zum Konto erfahren.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Via Internet Bankkonto geplündert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen