Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Veronas Hochzeitspläne werden konkreter

Verona Feldbusch & Franjo Pooth &copy APA
Verona Feldbusch & Franjo Pooth &copy APA
Die geplante Hochzeit des TV-Starlets Verona Pooth, vormals Feldbusch, im Wiener Stephansdom nimmt Formen an - Dom-Pfarrer: „Wir sind in guten Gesprächen“.

„Wir sind in guten Gesprächen“, sagte der Dompfarrer von St. Stephan, Anton Faber, am Freitag gegenüber der APA. Einen genauer Termin für die Trauung steht noch nicht fest.

Eine pompöse Hochzeit a la Sisi wird es für Verona allerdings nicht geben. Es komme nur eine „sakrale katholische Zeremonie“ in Frage, meinte Faber. Die „Verhandlungen“ mit dem deutschen Starlet verliefen aber bisher sehr gut. „Es hat eine große Beweglichkeit gegeben“, so der Dompfarrer.

Die Vorzeichen für eine Hochzeit im Wiener Wahrzeichen stehen jedenfalls gut. Verona wird – wie vorgeschrieben – mit ihrem Mann in Deutschland den vorgeschrieben katholischen Ehekurs besuchen, es gebe auch die verlangte „besondere Beziehung“ des Paares zum Stephansdom.

Einen genauen Termin für die Trauung gibt es noch nicht. „Sobald er feststeht, werden wir gemeinsam an die Öffentlichkeit gehen“, sagte Faber.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Veronas Hochzeitspläne werden konkreter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen