Vermutlich älteste Britin mit 114 Jahren gestorben

Als Ethel Lang 1900 geboren wurde, saß noch die Ur-Urgroßmutter der heutigen Queen auf dem Thron: Die wohl älteste Britin ist mit 114 Jahren gestorben. Sie dürfte laut Nachrichtenagentur PA einer der letzten Mensch im Vereinigten Königreich gewesen sein, der noch unter der Regentschaft von Queen Victoria (1819-1901) zur Welt gekommen war.


Das Seniorenheim im nordenglischen Barnsley, in das sie mit 105 Jahren eingezogen war, bestätigte am Freitag den Tod der alten Dame am Vortag. Lang hatte mit 13 Jahren die Schule verlassen, um in einer Textilfabrik zu arbeiten. Ihr Mann, den sie 1922 geheiratet hatte, starb im Jahr 1988. Die Engländerin erlebte zwei Weltkriege, sechs Monarchen und 22 Premierminister. Ihren 114. Geburtstag hatte Lang Berichten zufolge mit Kuchen und Tee im Kreise von Freunden und Familie gefeiert.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Vermutlich älteste Britin mit 114 Jahren gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen