Vermisster Wiener tot gefunden

Bild: APA
Bild: APA ©&copy APA
Ein 17-jähriger Wiener, der seit vergangenen Samstag als vermisst gemeldet war, ist am Dienstag in der Früh in einem Waldstück im Bezirk Mattersburg tot aufgefunden worden.

Das Auto des Burschen wurde am Montagvormittag auf einem Feldweg entdeckt. Insgesamt waren rund 300 Einsatzkräfte und Freiwillige an der Suche beteiligt. Der HTL-Schüler habe Selbstmord begangen, Fremdverschulden sei auszuschließen, erklärte Bezirkshauptmann Günter Engelbrecht gegenüber der APA.

Die Ursache für den Suizid sei unklar, fest stehe, dass der junge Mann darauf vorbereitet gewesen sei, so Engelbrecht. Seit am Montag der Wagen auf einem Feldweg zwischen Marz und Sieggraben gefunden wurde, waren neben Feuerwehr und Polizei auch Hundestaffel und Hubschrauber im Einsatz. Im Fahrzeug befand sich auch das Mobiltelefon des Jugendlichen, es sei aber ausgeschaltet gewesen, weshalb eine Peilung nicht möglich war.

Am Dienstag kurz nach 9.00 Uhr entdeckte man den Burschen im Gemeindewald von Marz, etwa vier Kilometer vom geparkten Auto entfernt. Die Tat war nicht zu verhindern, meinte der Bezirkshauptmann.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Vermisster Wiener tot gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen