Vermisster im Gebiet von Tschagguns tot gefunden

Vermisster tot aufgefunden.
Vermisster tot aufgefunden. ©Symbolbild/Bilderbox
Ein 67-jähriger Mann aus Tschagguns im Bezirk Bludenz, der seit 3. Juni als vermisst galt, ist Samstagmittag 120 Meter unterhalb eines Wanderweges im Bereich Latschau/Matschwitz auf 1.545 Metern Seehöhe tot aufgefunden worden. Der Pensionist dürfte beim Wandern abgestürzt sein. Fremdverschulden werde ausgeschlossen, teilte die Polizei mit. Am Klopeiner See wird indessen ein Schwimmer vermisst.

Gefunden hat die Bergrettung Schruns-Tschagguns den Vermissten gegen 12.30 Uhr unterhalb des Wanderweges, der von Matschwitz nach Platzadels führt, in einer Waldlichtung. Nach dem 67-Jährigen war bereits seit Tagen gesucht worden.

Am Klopeiner See im Bezirk Völkermarkt in Kärnten ist am späten Samstagnachmittag eine groß angelegte Suchaktion nach einem vermissten Schwimmer angelaufen. Laut Polizeiangaben beobachteten mehrere Zeugen im südlichen Bereich des Badesees eine in Not geratene Person. Die Suche verlief vorerst ergebnislos, die Polizei bat die Bevölkerung um Mithilfe der Klärung der Identität des Vermissten.

An der Suchaktion waren Einsatzkräften von Feuerwehren, der Wasserrettung, der Berufsfeuerwehr Klagenfurt sowie ein Hubschraubers des Innenministeriums beteiligt. Die Polizei bittet um Hinweise zu eventuell abgängigen Personen, die nach dem Schwimmen nicht in ihre Unterkünfte zurückgekehrt sind. Die Polizeiinspektion St. Kanzian am Klopeiner See ist unter 059133/2154 erreichbar.

  • VIENNA.AT
  • Tschagguns
  • Vermisster im Gebiet von Tschagguns tot gefunden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.