Vermisster 64-jähriger Wiener tot aus Römersee im Burgenland geborgen

Der Mann war seit Freitagabend abgängig.
Der Mann war seit Freitagabend abgängig. ©pixabay.com (Sujet)
Am Samstagvormittag wurde ein vermisster Wiener tot aus dem Römersee im Burgenland geborgen. Der 64-Jährige war seit Freitagabend vom dortigen Campingplatz als vermisst gemeldet.

Aus dem Römersee in Bad Sauerbrunn (Bezirk Mattersburg) ist Samstagvormittag im Rahmen einer Suchaktion ein toter Mann geborgen worden. Es handelte sich nach Polizeiangaben um einen 64-jährigen Wiener, der seit Freitagabend vom dortigen Campingplatz als abgängig gegolten hatte.

Auf Campingplatz vermisst: Toter Wiener aus See geborgen

Bei der Suche war der Tauchdienst Burgenland zur Unterstützung angefordert worden. Noch während die Vorbereitungen der etwa 20 Einsatzkräfte liefen, wurden laut einer Aussendung einige Kleidungsstücke an einem Nebenteich gefunden.

Kurze Zeit später wurde im Schilfbereich auch der Tote entdeckt. Die Ermittlungen zur Klärung der Ursache des Todes des Wieners waren Samstagnachmittag noch im Gang.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Vermisster 64-jähriger Wiener tot aus Römersee im Burgenland geborgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen